Mitten in der Nacht mit dem Messer bedroht: Raubüberfall bei PSG-Keeper!

Paris (Frankreich) - Mitten in der Nacht wurden sie aus dem Schlaf gerissen: In der Nacht von Montag auf Dienstag stiegen Einbrecher bei Paris Saint-Germains Keeper Alexandre Letellier (33) und seiner Familie ein und bedrohten sie mit einem Messer!

Es muss wie im Albtraum gewesen sein: PSG-Keeper Alexandre Letellier (33) und seine Familie wurden Opfer eines gewalttätigen Überfalls.
Es muss wie im Albtraum gewesen sein: PSG-Keeper Alexandre Letellier (33) und seine Familie wurden Opfer eines gewalttätigen Überfalls.  © OLI SCARFF / AFP

Gegen 2 Uhr morgens soll laut RMC die Alarmanlage des Hauses von Familie Letellier ausgelöst haben.

Der dritte Torwart des französischen Hauptstadtklubs und seine Frau Chloé alarmierten sofort die Polizei, doch die Einbrecher waren schon im Haus.

Insgesamt vier junge Männer hielten Letellier, seine Frau und die beiden Kinder im Alter von zwei und sechs Jahren fest und forderten Geld und Schmuck.

Ex-Bundesliga-Coach Thorsten Fink blamiert sich bei erster Ansprache in Genk
Fußball International Ex-Bundesliga-Coach Thorsten Fink blamiert sich bei erster Ansprache in Genk

Dabei schreckten sie auch nicht davor zurück, die Familie mit einem Messer zu bedrohen und Chloé ins Gesicht zu schlagen!

Durch das schnelle Handeln von Letellier und seiner Ehefrau, als die Alarmanlage losging, konnte die Polizei jedoch rasch an den Tatort gelangen und drei der vier Täter festnehmen, dabei wurde ein Polizist am Knie verletzt.

Die beiden 16-Jährigen und der 21-Jährige, bei denen vom Tatort entwendete Gegenstände gefunden wurden, befinden sich im Gewahrsam der Kriminalpolizei Versailles.

Paris Saint-Germain selbst vermeldete RMC zufolge später, dass auch der vierte Täter verhaftet worden sei und dem 33-jährigen Keeper nun zusätzliches Sicherheitspersonal zur Verfügung gestellt werde.

Paris Saint-Germain: Gefährliches Pflaster für Fußballprofis

Sowohl Ángel di María (35, l.) als auch Julian Draxler (30) wurden in ihrer Zeit bei Paris Saint-Germain von Einbrechern als Opfer auserkoren.
Sowohl Ángel di María (35, l.) als auch Julian Draxler (30) wurden in ihrer Zeit bei Paris Saint-Germain von Einbrechern als Opfer auserkoren.  © CHRISTOF STACHE / AFP

Alexandre Letellier wechselte 2020 zu PSG, seither lebt die Familie in Paris.

In dieser Zeit wurden bereits zahlreiche andere Spieler des französischen Meisters Opfer von Raubüberfällen: Letelliers italienischer Torhüterkollege Gianluigi Donnarumma (24) etwa wurde im Juli sogar leicht verletzt, als Einbrecher ebenfalls nachts in sein Haus kamen und ihn und seine Partnerin fesselten und ausraubten.

Beim früheren deutschen Nationalspieler Julian Draxler (30) hingegen ging es glimpflicher aus: Ein nächtlicher Überfall auf sein Haus wurde im August knapp verhindert.

Neuer Boateng-Klub würde auf Verurteilung pfeifen: "Das ist ein Grundrecht"
Fußball International Neuer Boateng-Klub würde auf Verurteilung pfeifen: "Das ist ein Grundrecht"

Zahlreiche weitere Profis des Hauptstadtklubs wie Ángel di María (35) wurden zudem Opfer von Einbrüchen, während sie gerade auf dem Platz standen.

Titelfoto: OLI SCARFF / AFP

Mehr zum Thema Fußball International: