WM-Held schlägt Lasterfahrer Schädel ein, jetzt muss er in den Knast!

London (England) - Seit Jahren brilliert Ilias Chair (26) in der zweiten englischen Liga, eine brutale Attacke dürfte ihm nun aber seine Karriere gekostet haben. Der marokkanische Nationalspieler wurde am Freitag wegen gefährlicher Körperverletzung zu einer einjährigen Haftstrafe verurteilt.

Ilias Chair (26, l.) spielte mit Marokko bei der WM 2022 im Spiel um Platz drei gegen Kroatien.
Ilias Chair (26, l.) spielte mit Marokko bei der WM 2022 im Spiel um Platz drei gegen Kroatien.  © PAUL ELLIS / AFP

Wie die britische Boulevardzeitung The Sun berichtet, soll der Mittelfeld-Star der Queens Park Rangers zusammen mit seinem Bruder Jaber und weiteren Freunden im Sommer 2020 an einer Bushaltestelle in Nordfrankreich in einen Streit mit dem Lastwagenfahrer Niels T. geraten sein.

Zeugenaussagen zufolge habe der 26-Jährige den Mann daraufhin mit einem Stein bewusstlos geschlagen. Das Opfer wurde anschließend in kritischem Zustand ins Krankenhaus eingeliefert und erlitt einen schweren, zwei Zentimeter großen Schädelbruch.

Später wurde Niels T. in eine belgische Klinik überstellt, wo er sich lange Zeit von der Attacke erholen musste und deshalb seinen Beruf als Fernfahrer nicht ausüben konnte.

Nach Beatmung: Nationalspieler mit "großen Fortschritten", doch die Zukunft ist ungewiss
Fußball International Nach Beatmung: Nationalspieler mit "großen Fortschritten", doch die Zukunft ist ungewiss

Der Schlag sei "fast tödlich" gewesen und er spüre die Nachwirkungen bis heute, erläuterte der zuständige Staatsanwalt demnach während des Prozesses in seinen Ausführungen.

Das belgische Gericht sah die Schuld des Fußballprofis als erwiesen an und verurteilte ihn nun zu einem Jahr im Gefängnis, wobei weitere zwölf Monate zur Bewährung ausgesetzt wurden. Zudem muss er dem Opfer umgerechnet rund 15.700 Euro als Entschädigung zahlen.

Noch kann Chair allerdings Einspruch gegen das Urteil einlegen, bevor es rechtskräftig wird.

Ilias Chair nahm mit Marokko an der WM 2022 teil

Vorerst wird sich Ilias Chair (26, l.) wohl nicht mehr mit Superstars wie Kroatiens Luka Modric (38) messen.
Vorerst wird sich Ilias Chair (26, l.) wohl nicht mehr mit Superstars wie Kroatiens Luka Modric (38) messen.  © Tom Weller/dpa

Der im belgischen Antwerpen geborene Sohn marokkanischer Eltern lernte sein sportliches Handwerk in der Jugend des Lierse SK, ehe er im Frühjahr 2017 in den Nachwuchs des Londoner Klubs QPR wechselte.

Dort gelang ihm nur ein halbes Jahr später der Durchbruch in den Herrenbereich, seit der Saison 2019/20 gehört der Rechtsfuß zum absoluten Stammpersonal bei den "Super Hoops" und zählt regelmäßig zu den Topscorern des Championship-Vertreters.

So auch in der aktuellen Saison, in der er es bislang auf vier Tore und fünf Vorlagen bringt. Erst am vergangenen Wochenende erzielte er den 1:0-Siegtreffer für die abstiegsgefährdeten Londoner im Duell mit Bristol City. Insgesamt steuerte er in 223 Partien 32 Treffer und 36 Assists bei.

Ex-Bundesliga-Profi bricht auf dem Platz zusammen: Klub gibt Entwarnung!
Fußball International Ex-Bundesliga-Profi bricht auf dem Platz zusammen: Klub gibt Entwarnung!

Darüber hinaus stand er 13 Mal für Marokko auf dem Platz und auch im Kader der Überraschungsmannschaft, die es bei der WM 2022 sensationell ins Halbfinale schaffte.

Die Queens Park Rangers wollen derweil offenbar mit etwaigen Disziplinarmaßnahmen warten, bis das Urteil rechtskräftig ist: "Der Klub ist und war in regelmäßigem Kontakt mit dem Anwaltsteam von Ilias Chair bezüglich einer Anklage wegen Körperverletzung, die gegen ihn erhoben wurde."

"Das Gerichtsverfahren ist noch nicht abgeschlossen. Der Klub wird daher zu diesem Zeitpunkt keine weiteren Kommentare abgeben", hieß es in einem Statement der Briten am Freitag.

Titelfoto: Paul ELLIS / AFP, Tom Weller/dpa

Mehr zum Thema Fußball International: