Karma? Rostock II geht gegen Jena nach unschöner Aktion leer aus!

Rostock - Der FC Hansa Rostock II musste am Samstag die 19. Niederlage in der laufenden Saison der Fußball-Regionalliga Nordost hinnehmen. Das wegweisende 1:2 gegen den FC Carl Zeiss Jena kassierte der Tabellenletzte nur wenige Augenblicke nach einer Aktion, in der von Fairplay nichts zu sehen war. In der Nachspielzeit erhöhten die Thüringer sogar noch auf 3:1.

Rostocks Randy Dei (20) stand in der zweiten Hälfte im Mittelpunkt einer unschönen Aktion. (Archivbild)
Rostocks Randy Dei (20) stand in der zweiten Hälfte im Mittelpunkt einer unschönen Aktion. (Archivbild)  © IMAGO / Fotostand / Copyright: xFotostandx/xVoelkerx

79. Minute: Fast das 2:1 für Rostock! Aufseiten von Jena war man regelrecht erzürnt. Nicht jedoch wegen des eigenen Verhaltens, nein, es ging um das der Gastgeber.

Der Grund: Die Jenaer hatten den Ball ins Aus gespielt, weil sich Paul Krämer (18) verletzt hatte. Der Einwurf von Rostock ging in Richtung Gipson (28). Doch Rostocks Randy Dei (20) schnappte sich die Kugel und beförderte das Spielgerät anschließend in die brandgefährliche Zone. Da wäre fast der Führungstreffer für die Nordostdeutschen gefallen. Rudelbildung!

In der Folge gab es Eckball. Spätestens jetzt hätte man die vorherige Aktion wettmachen können, doch der Ball wurde in den Strafraum geschlagen. Die Gäste konnten klären. Erneut gab es Eckball, der jedoch nichts einbrachte.

Schiebock-Knall: BFV will nicht in die Regionalliga aufsteigen!
Regionalliga Schiebock-Knall: BFV will nicht in die Regionalliga aufsteigen!

Karma? Nur wenige Minuten später kassierten die Rostocker das 1:2 - Cemal Sezer (28) verwandelte einen Elfmeter (85.).

Und in der Nachspielzeit (94.) ließ sich Elias Löder bei einem zu kurz geratenen Rückpass der Hausherren nicht lumpen. Der 23-Jährige erhöhte auf 3:1 für Jena. Kurz darauf war Schluss.

Rostock II kämpft sich zurück

Bis zu der unschönen Aktion in der 79. Minute hatte sich Rostock II in eine Partie, in der es in Rückstand geraten war (22./Löder), zurückgekämpft. In der 67. Minute war es Bachmann (22), der gedankenschnell schaltete und einen vom Pfosten zurückprallenden Ball verwertete. Zuvor hatte Brzozowski (19) den Ball ans Aluminium befördert.

Für den Tabellenletzten Hansa Rostock II stand nach dem Schlusspfiff die 19. Niederlage in der laufenden Saison zu Buche. Und der mit Personalsorgen nach Rostock gereiste FCC? Jena holte 16 Punkte aus den vergangenen sieben Spielen!

Allerdings kam es im Spiel gegen Rostock zu zwei Auswechslungen, die man aufseiten von Jena mit sorgenvoller Miene betrachtet haben dürfte. In der 23. Minute betraf das Joel Richter (25). Er hatte sich den Oberschenkel gehalten. In Durchgang zwei hatte es Paul Krämer erwischt. Er hatte den Platz humpelnd verlassen.

Titelfoto: IMAGO / Fotostand / Copyright: xFotostandx/xVoelkerx / Montage

Mehr zum Thema Regionalliga: