Sachsenpokal-Auslosung: Chemie Leipzig gegen Lok-Bezwinger, Sechstligist wohl gegen Zwickau

Chemnitz - Obwohl die Hälfte der Achtelfinals noch gar nicht gespielt waren, ist am Freitagabend (25. Februar) das Viertelfinale im Wernesgrüner Sachsenpokal ausgelost worden.

Voraussichtlich am 21. Mai wird der Sachsenpokal vergeben. Der Sieger qualifiziert sich für den DFB-Pokal.
Voraussichtlich am 21. Mai wird der Sachsenpokal vergeben. Der Sieger qualifiziert sich für den DFB-Pokal.  © picture point/Sven Sonntag

Bereits im November hatten sich der CFC, Chemie, der FSV Budissa Bautzen und die Kickers 94 Markkleeberg gegen jeweils klassentiefere Klubs fürs Viertelfinale qualifiziert.

Offen ist noch die Achtelfinal-Partie SV Einheit Kamenz gegen FSV Zwickau (26. März, 14 Uhr).

In der Halbzeitpause des Regionalliga-Nordost-Duells zwischen dem Chemnitzer FC und der BSG Chemie Leipzig zogen Daniel Heinze (ehemaliger Spieler von BSG Chemie) und Ex-CFC-Trainer Christoph Franke am Freitag unter Flutlicht die Kugeln.

Nach Klau der Materialien: Ultra-Gruppierung des BFC Dynamo muss sich auflösen!
Fußball Nach Klau der Materialien: Ultra-Gruppierung des BFC Dynamo muss sich auflösen!

Folgende Viertelfinal-Begegnungen wurden gelost:

  • Bischofswerdaer FV 08 - Chemnitzer FC
  • Kickers 94 Markkleeberg - Sieger Kamenz-Zwickau
  • FSV Budissa Bautzen - BSG Chemie Leipzig
  • SG Motor Wilsdruff - SG Handwerk Rabenstein

Drei der Viertelfinal-Spiele sollen am Wochenende des 26. und 27. März über die Bühne gehen.

Originaltext vom 25. Februar, 20.04 Uhr, aktualisiert am 13. März, 15.58 Uhr.

Titelfoto: picture point/Sven Sonntag

Mehr zum Thema Fußball: