Modernes Transfersystem der DFL - so läuft ein Wechsel am Deadline-Day ab!

Frankfurt/ Main - Um 18 Uhr schließen am 31. Januar 2023 die Tore für Wintertransfers in Deutschland. So weit bekannt. Was alles passieren muss, damit ein Transfer fristgerecht über die Bühne geht und was für internationale Transfers gilt, erklären wir Euch hier.

Mittlerweile arbeitet die Deutsche Fußball Liga (DFL) mit einem modernen Transfersystem.
Mittlerweile arbeitet die Deutsche Fußball Liga (DFL) mit einem modernen Transfersystem.  © Frank Rumpenhorst/dpa

Die Zeiten von Pannen der Fax-Geräten oder nicht zustellbaren E-Mails sind längst Geschichte! Seit der Saison 2015/16 pflegt jeder Klub die Daten in das Transfer-Online-Registrierungssystem ("TOR") ein.

Hier werden sämtliche Informationen zentral gesammelt. Zudem bekommen alle Vereine eine digitale Rückmeldung gleich eines Bearbeitungsstatus, ob die Unterlagen vollständig sind.

Das wären unter anderem:

Transfermarkt-Ticker 2024: Aue-Talent wechselt nach Unterhaching
Transfermarkt Transfermarkt-Ticker 2024: Aue-Talent wechselt nach Unterhaching
  • der Arbeitsvertrag (inklusive Laufzeit und Gehalt des Spielers)
  • die Bescheinigung der Sporttauglichkeit nach erfolgreichem Medizincheck
  • die Transfervereinbarung zwischen beiden Vereinen (entfällt bei dem Transfer vertragsloser Spieler)
  • die Spielerlaubnis des abgebenden Verbands (bei internationalen Transfers)

Nach Branchenberichten dauert das Anlegen eines Transfers im System samt Upload aller Unterlagen nur um die 15 Minuten. "TOR" erhöht für die Klubs ergo Transparenz und Sicherheit.

Mit Einführung des neuen Systems wurde die früher berühmte "Transferliste" abgelöst, die am letzten Transfertag gerne für Spekulationen sorgte.

Die Deadlines anderer internationaler Ligen: Premier League, La Liga, Serie A und Co.

In der englischen Premier League ist das winterliche Transferfenster noch ein paar Stunden länger als in Deutschland geöffnet.
In der englischen Premier League ist das winterliche Transferfenster noch ein paar Stunden länger als in Deutschland geöffnet.  © Cath Ivill/Pool Getty/AP/dpa

Anders verhält sich die Sachlage bei internationalen Abgängen. Das bedeutet, will ein Spieler in ein anderes Land wechseln, müssen sich der Akteur und sein neuer Klub an die dort geltenden regulieren und Fristen halten.

Im Sonderfall könnte ein Spieler aus der Bundesliga zum Beispiel noch am 8. Februar in die Türkei wechseln.

Spanien/La Liga: 31. Januar 2023, 20 Uhr (Ortszeit)

Regionalliga-Topspieler wechselt zweimal den Klub binnen eines Monats - das steckt dahinter!
Transfermarkt Regionalliga-Topspieler wechselt zweimal den Klub binnen eines Monats - das steckt dahinter!

England/Premier League: 31. Januar 2023, 23.59 Uhr (Ortszeit)

Italien/Serie A: 31. Januar 2023, 23.59 Uhr (Ortszeit)

Frankreich/Ligue 1: 31. Januar 2023, 23:59 Uhr (Ortszeit)

Portugal/Liga NOS: 2. Februar 2023

Türkei/Süper Lig: 8. Februar 2023

Niederlande/Eredivisie: 31. Januar 2023

Österreich/Bundesliga: 6. Februar 2023

Belgien/Jupiler Pro League: 31. Januar 2023

Schweiz/ Super League: 15. Februar 2023

In unserem großen Liveticker zum Deadline Day halten wir Euch über die spektakulärsten Wechsel vor dem hiesigen Fristende auf dem Laufenden.

Titelfoto: Frank Rumpenhorst/dpa

Mehr zum Thema Transfermarkt: