Trauer beim 1. FC Köln: Früheres Maskottchen Hennes VIII. ist tot

Köln – Hennes VIII. ist tot: Der Geißbock, der von 2008 bis 2019 als offizielles Maskottchen des 1. FC Köln amtierte, musste am Dienstag eingeschläfert werden.

Hennes VIII. feierte seinen Amtseinstand als FC-Maskottchen 2008 im Kölner Rhein-Energie-Stadion.
Hennes VIII. feierte seinen Amtseinstand als FC-Maskottchen 2008 im Kölner Rhein-Energie-Stadion.  © 1. FC Köln/Fähnrich

"Grund war sein sich stark verschlechternder Allgemeinzustand", teilte der Kölner Zoo am Mittwoch mit.

Fachleute des Zoos hätten ihm Leiden ersparen wollen. Daher hätten sich der Zoodirektor, die Tierärztinnen, der zuständige Biologe sowie die Verantwortlichen des "Effzeh" zu diesem schweren Schritt entschlossen.

Hennes VIII. konnte auf eine erfüllte Amtszeit zurückblicken. In seiner Ägide gelangen dem Verein mehrere Aufstiege und die Europapokalteilnahme in der Saison 2017/2018.

Hennes VIII. war zudem das erste Wappentier in der langen Ahnengalerie Kölner FC-Geißböcke, das auf dem "Clemenshof" im Kölner Zoo, zusammen mit anderen Tieren leben durfte.

1. FC Köln gibt Tod von Hennes VIII. bei Twitter bekannt

Nach elf Jahren war Hennes VIII. 2019 in den Maskottchen-Ruhestand geschickt worden.
Nach elf Jahren war Hennes VIII. 2019 in den Maskottchen-Ruhestand geschickt worden.  © 1. FC Köln/Fähnrich

Seit 2019 amtiert Hennes IX. Der Nachfolger des nun verstorbenen Geißbocks war erst vor Kurzem Vater geworden und erfreut sich laut den Zoo-Verantwortlichen bester Gesundheit.

Titelfoto: 1. FC Köln/Fähnrich

Mehr zum Thema 1. FC Köln:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0