Der nächste Zweitliga-Coach muss gehen: Nürnberg feuert Markus Weinzierl!

Nürnberg - Die zweite Trainerentlassung in der 2. Bundesliga innerhalb von nur 24 Stunden! Nachdem sich der SV Sandhausen am Sonntag von Alois Schwartz (55) getrennt hat, zog am Montag auch der 1. FC Nürnberg die Reißleine und stellte Markus Weinzierl (48) frei.

Markus Weinzierl (48) konnte die Nürnberger nicht aus dem Formtief holen.
Markus Weinzierl (48) konnte die Nürnberger nicht aus dem Formtief holen.  © --/dpa

Das gab der "Glubb" aus dem Frankenland am Morgen auf seiner Homepage bekannt.

Auf der angekündigten Pressekonferenz am Mittag vermeldete Sportvortstand Dieter Hecking (58), dass er gemeinsam mit Cristian Fiél (42) als Co-Trainer das Ruder übernimmt.

Weinzierl hatte erst im Oktober Robert Klauß (38) auf der Nürnberger Bank beerbt, das Team nach dem miserablen Saisonstart aber nicht wieder in Spur bringen können.

Neuer Co-Trainer! Cristian Fiel soll mit Hecking den 1. FC Nürnberg vor dem Abstieg retten
1. FC Nürnberg Neuer Co-Trainer! Cristian Fiel soll mit Hecking den 1. FC Nürnberg vor dem Abstieg retten

In den letzten vier Partien holte die Mannschaft nur einen Sieg bei drei Pleiten und befindet sich als Tabellendreizehnter mit 22 Zählern nicht nur weit hinter den eigenen Ansprüchen, sondern immer noch in großer Abstiegsgefahr.

Der Vorsprung auf Arminia Bielefeld, das den Relegationsplatz 16 belegt, beträgt nur zwei Punkte. Die 0:5-Klatsche beim 1. FC Heidenheim am Sonntag brachte das Faß offenbar zum Überlaufen.

Zum Vergleich: Der letztjährige Zweitliga-Relegationsteilnehmer und spätere Absteiger Dynamo Dresden hatte nach 21 Spieltagen immerhin 24 Punkte und somit zwei Zähler mehr als der FCN auf dem Konto.

Mitteilung des 1. FC Nürnberg zu Markus Weinzierl auf Twitter

1. FC Nürnberg trifft am nächsten Spieltag auf den SV Sandhausen

Auch FCN-Sportvorstand Dieter Hecking (58) geriet inzwischen in die Kritik.
Auch FCN-Sportvorstand Dieter Hecking (58) geriet inzwischen in die Kritik.  © Daniel Löb/dpa

Am kommenden Wochenende wartet nun ausgerechnet das Rausschmiss-Duell gegen Sandhausen im Max-Morlock-Stadion auf den neunfachen Deutschen Meister.

"Wir müssen uns schnell in der Woche zusammenraufen, um das gegen Sandhausen wieder geradezubiegen. Wir sind diejenigen, die noch enger zusammenrücken müssen, um bessere Ergebnisse zu erzielen", hatte Hecking bereits direkt nach dem Debakel bei Heidenheim erklärt.

Und angefügt: "Dass die Fans nicht zufrieden sind, brauchen wir nicht zu diskutieren, da stimme ich ihnen zu. Wir sind in der Bringschuld."

Trotz-Abflug in der 2. Bundesliga! Fans fahren nach Choreo-Verbot wieder heim
1. FC Nürnberg Trotz-Abflug in der 2. Bundesliga! Fans fahren nach Choreo-Verbot wieder heim

Die bedeutete nun augenscheinlich auch die zweite Trainerentlassung innerhalb von nur rund vier Monaten und das eigene Übernehmen der Hauptverantwortung.

Originalmeldung von 10.10 Uhr, aktualisiert 13.13 Uhr.

Titelfoto: --/dpa

Mehr zum Thema 1. FC Nürnberg: