BVB nimmt Shootingstar ins Visier: Dieser pfeilschnelle Knipser mischt die Ligue 1 auf!

Dortmund - Borussia Dortmund hat die Meisterschaft vor Augen, aber auch die Zukunft weiterhin fest im Blick! Die Planungen für die kommende Saison laufen natürlich auch unabhängig vom Titelrennen und lassen die BVB-Verantwortlichen offenbar auf einen der besten Knipser aus der französischen Ligue 1 schielen.

Lois Openda (23, vorn) hat großen Anteil an der Spitzen-Saison des Tabellenzweiten RC Lens.
Lois Openda (23, vorn) hat großen Anteil an der Spitzen-Saison des Tabellenzweiten RC Lens.  © CHARLY TRIBALLEAU / AFP

Der aktuelle Spitzenreiter der Bundesliga soll nämlich an Lois Openda (23) vom RC Lens interessiert sein, wie der belgische Sportjournalist Sacha Tavolieri auf Twitter vermeldet.

Demnach beobachten die Schwarz-Gelben den Werdegang des pfeilschnellen Stürmers bereits seit seinem Leih-Wechsel vom FC Brügge zu Vitesse Arnheim im Sommer 2020.

Dort blühte der wieselflinke Angreifer in der Folge auf und steuerte schon in seinem ersten Jahr zehn Treffer und vier Vorlagen in 33 Eredivisie-Einsätzen bei.

Ballermann statt BVB? Dieser Klub lockt Mats Hummels mit Urlaubs-Feeling!
Borussia Dortmund Ballermann statt BVB? Dieser Klub lockt Mats Hummels mit Urlaubs-Feeling!

Die zweite Saison verlief noch erfolgreicher, denn Openda steigerte seine Ausbeute auf 18 Liga-Tore, zudem netzte er fünfmal auf internationaler Ebene ein.

Brügge wurde nach zwei Spielzeiten zum Nutznießer der steilen Entwicklung in den Niederlanden und kassierte von Lens knapp zehn Millionen Euro für den mittlerweile 23-jährigen Goalgetter.

Der fühlte sich aber auch in Frankreich pudelwohl und machte einfach den nächsten Schritt: In der aktuellen Saison kommt der Rechtsfuß beim Tabellenzweiten auf bärenstarke 19 Buden, womit er im Moment der sechstbeste Torschütze der Ligue 1 ist.

Bezahlt der BVB um die 30 Millionen Euro für Lois Openda?

Mit 19 Toren und drei Vorlagen schoss sich Lois Openda (23, l.) ins europäische Rampenlicht.
Mit 19 Toren und drei Vorlagen schoss sich Lois Openda (23, l.) ins europäische Rampenlicht.  © FRANCOIS LO PRESTI / AFP

Laut Tavolieri sei für den BVB nun der ideale Zeitpunkt gekommen, um Openda ins Ruhrgebiet zu lotsen. Man betrachte den potenziellen Lens-Abgang des belgischen Nationalstürmers als Möglichkeit.

Wirklich billig dürfte der Transfer-Vorstoß für den Ballspielverein aber nicht werden, denn der Shootingstar besitzt in der einstigen Steinkohle-Hochburg noch einen Vertrag bis 2027. Die Ablöse taxiert Tavolieri im Bereich von 30 Millionen Euro, auch die AC Milan soll interessiert sein.

Ein ganz schönes Brett, wenn man bedenkt, dass die Borussia in der Offensive eigentlich schon ziemlich gut aufgestellt ist.

BVB wildert im Schwabenland: Diese drei Top-Stars des VfB sollen für fast 67 Millionen Euro wechseln
Borussia Dortmund BVB wildert im Schwabenland: Diese drei Top-Stars des VfB sollen für fast 67 Millionen Euro wechseln

Sébastien Haller (28) demonstrierte im Titel-Endspurt seine Klasse und erzielte fünf Treffer in den letzten drei Partien. Auch Donyell Malen (24) und Karim Adeyemi (21) haben in der zweiten Saisonhälfte zu ihrer Form gefunden, außerdem lauern mit Youssoufa Moukoko (18), Jamie Bynoe-Gittens (18) sowie Julien Duranville (17) drei Top-Talente auf Einsatzminuten.

Da Openda problemlos sowohl im Zentrum als echte Spitze als auch auf den Außen agieren kann, könnte sich die Investition im Hinblick auf die wieder bevorstehende Dreifachbelastung sowie die Verletzungssorgen der vergangenen Jahre aber trotzdem lohnen.

Titelfoto: CHARLY TRIBALLEAU / AFP

Mehr zum Thema Borussia Dortmund: