Verlässt Jude Bellingham den BVB in Richtung Spanien?

Dortmund - Verliert Borussia Dortmund bald eines seiner größten Juwelen? Dass Jude Bellingham (19) den BVB bald verlassen wird, ist ein offenes Geheimnis. Jetzt soll klar sein, wohin es den 19-Jährigen im Sommer zieht.

Wenn es nach Carlo Ancelotti (63) geht, wird der 19-Jährige in der kommenden Saison für Real Madrid spielen.
Wenn es nach Carlo Ancelotti (63) geht, wird der 19-Jährige in der kommenden Saison für Real Madrid spielen.  © PIERRE-PHILIPPE MARCOU / AFP

Wie die englische "Sun" exklusiv berichtet, soll Real Madrid der Meinung sein, das Rennen um den englischen Mittelfeldspieler gewonnen zu haben.

115 Millionen Euro würden demnach im Sommer für den Dortmunder Superstar fällig werden. Bellingham habe die Wahl zwischen dem FC Liverpool, Manchester City, Manchester United, Paris Saint-Germain und eben Real Madrid gehabt.

Der LaLiga-Klub soll dementsprechend wohl die besseren Argumente haben, hieß es weiter.

Riesiger Frust! Kehrt Sebastian Kehl dem BVB den Rücken und geht zu diesem Konkurrenten?
Borussia Dortmund Riesiger Frust! Kehrt Sebastian Kehl dem BVB den Rücken und geht zu diesem Konkurrenten?

Bellingham wäre von den Madrilenen schon das gesamte Jahr über umworben worden. Besonders Real-Trainer Carlo Ancelotti (63) sei zuletzt "immer zuversichtlicher" gewesen, dass man den englischen Nationalspieler verpflichten könnte und er sich gegen einen Wechsel in seine Heimat entscheiden würde.

Letztendlich könnte die Perspektive eine "Ikone" bei den "Los Blancos" werden zu können, für Bellingham den schlussendlichen Ausschlag gegeben haben.

BVB will ewigen Poker vermeiden und will ein Gespräch mit Jude Bellingham

Was wird aus Jude Bellingham (19)? Die Zeichen stehen auf Trennung im Sommer.
Was wird aus Jude Bellingham (19)? Die Zeichen stehen auf Trennung im Sommer.  © SASCHA SCHUERMANN / AFP

Komplett in trockenen Tüchern scheint der Transfer allerdings noch nicht zu sein, zumindest fehlt bislang eine offizielle Bestätigung der Vereine.

Sollte es aber tatsächlich zum Wechsel nach Madrid kommen, wird sich besonders auch Liverpool-Trainer Jürgen Klopp (55) ärgern. Er hatte vergeblich versucht, Bellingham von einem Engagement in Liverpool an der Anfield Road zu überzeugen.

Auch Manchester City machte sich Hoffnungen auf eine Verpflichtung des 19-Jährigen und wollte das Ruder im Transferpoker vor allem durch eine hohe Ablösesumme herumreißen.

BVB ballert sich warm für Real Madrid: Sahnestück von Reus zum Abschied
Borussia Dortmund BVB ballert sich warm für Real Madrid: Sahnestück von Reus zum Abschied

Dem (Noch)-Dortmunder selbst soll es aber weniger ums Geld, sondern um seine sportliche Perspektive gehen und darum, wie er sich am besten finanziell entwickeln kann. Abgesehen davon würde er aber wohl bei keinem Verein in finanzielle Existenznöte geraten.

Bei der Borussia wird man wissen, dass die Zeichen mit dem künftigen Weltstar auf Abschied stehen. Dennoch möchte man zeitnah ein Gespräch mit dem 19-Jährigen forcieren, um Planungssicherheit zu haben, aber auch um zu wissen, welche Ablösesumme der BVB für das Top-Talent aufrufen kann.

In Dortmund besitzt Bellingham noch einen Vertrag bis Juni 2025. Laut der Zeitung "Sport Bild" hat BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke (63) ein Gespräch mit dem englischen Nationalspieler angekündigt.

Titelfoto: SASCHA SCHUERMANN / AFP

Mehr zum Thema Borussia Dortmund: