Hinrunde gelaufen! BVB muss lange auf deutschen Nationalspieler verzichten

Dortmund - Der BVB muss mal wieder eine bittere Pille schlucken! Neuzugang Felix Nmecha (23) wird den Schwarz-Gelben wegen Hüftproblemen mindestens bis Jahresende fehlen. Damit ist die Hinrunde für den deutschen Nationalspieler gelaufen.

Borussia Dortmund muss in den kommenden Wochen auf Felix Nmecha (23) verzichten.
Borussia Dortmund muss in den kommenden Wochen auf Felix Nmecha (23) verzichten.  © Uwe Anspach/dpa

Das bestätigte Dortmunds Coach Edin Terzić (41) am Donnerstag auf der Pressekonferenz vor dem Bundesligaspiel gegen Borussia Mönchengladbach (Samstag, 15.30 Uhr).

"Er wird in diesem Kalenderjahr nicht mehr zum Einsatz kommen. Wir gehen davon aus, dass wir ihn dann Anfang Januar wieder aufbauen und ins Training integrieren können", erklärte der Übungsleiter.

Der Mittelfeldmann war von Bundestrainer Julian Nagelsmann (36) eigentlich für die Länderspiel-Reise des DFB nominiert worden, hatte aber aufgrund seiner Verletzungssorgen absagen müssen. Damals war noch von "leichten Problemen" die Rede, die sich nun doch als ernsthafter erwiesen haben.

Verletzungs-Schock nach dem großen Triumph! Haller wird dem BVB länger fehlen
Borussia Dortmund Verletzungs-Schock nach dem großen Triumph! Haller wird dem BVB länger fehlen

"Das hat sich leider in den letzten Tagen nicht verbessert. Wir haben nun entschieden, ihm eine Pause und Regeneration zu geben", so Terzić weiter. "Es ist keine OP notwendig. Es ist einfach eine unglückliche Stelle im Hüftbereich. Deshalb braucht er da komplette Ruhe und bekommt natürlich weiterhin die Therapien, die möglich sind."

In der Zentrale könnte es für den BVB mit Blick auf Samstag nun eng werden, da auch Kapitän Emre Can (29) infolge einer Prellung erst seit wenigen Tagen wieder mit dem Team trainiert.

Felix Nmecha kam beim BVB gerade ins Rollen

In der Königsklasse gelang Felix Nmecha (23) kürzlich sein erstes Tor im BVB-Dress.
In der Königsklasse gelang Felix Nmecha (23) kürzlich sein erstes Tor im BVB-Dress.  © Ina FASSBENDER/AFP

Nmecha war vor der Saison für 30 Millionen Euro vom VfL Wolfsburg in den Signal Iduna Park gewechselt und ließ sein Talent in den vergangenen Wochen nach einigen Anlaufschwierigkeiten endlich regelmäßig aufblitzen.

In wettbewerbsübergreifend 15 Partien steuerte der Achter immerhin ein Tor sowie zwei Vorlagen bei und überzeugte vor allem in den Siegen gegen Union Berlin und zuletzt in der Champions League gegen Newcastle United.

Für Dortmund startet die Winterpause im deutschen Oberhaus nach dem Match am 19. Dezember gegen Mainz, bevor es am 13. Januar 2024 in Darmstadt weitergeht.

Titelfoto: Uwe Anspach/dpa

Mehr zum Thema Borussia Dortmund: