Zwei Spieler gehen, einer bleibt: Neue Entwicklungen im Chemie-Leipzig-Kader

Leipzig - Langsam aber sicher formt sich auch der Kader für die kommende Spielzeit bei der BSG Chemie Leipzig weiter.

Anton Kanther (21) spielt auch in der kommenden Saison für die BSG Chemie Leipzig.
Anton Kanther (21) spielt auch in der kommenden Saison für die BSG Chemie Leipzig.  © Picture Point / Gabor Krieg

Am Mittwoch verkündete der Verein, dass Anton Kanther (21) auch weiterhin für die Sachsen spielen wird. "Durch seine 42 Einsätze in der vergangenen Saison, die er mit vier Treffern garnierte, greift die automatische Verlängerungsoption seines Vertrages für die kommende Saison 2022/23", heißt es seitens der BSG.

Der Spieler selbst ist dankbar, auch weiter in Leutzsch bleiben zu können: "Ich freue mich darauf, ein weiteres Jahr das Logo der BSG auf meiner Brust tragen zu dürfen. Ich sehe in der Mannschaft sehr viel Potenzial und bin bereit, alles zu geben."

Damit gesellt sich nach den letzten Kaderverkündungen eine weitere wichtige Kraft zu den Spielern für die neue Spielzeit.

Leutzscher Legende am Ende! Alex Bury kickt nie mehr für Chemie Leipzig
BSG Chemie Leipzig Leutzscher Legende am Ende! Alex Bury kickt nie mehr für Chemie Leipzig

Allerdings gibt es auch zwei Abgänge zu vermelden. Nach vier Jahren, 62 Pflichtspieleinsätzen und vier Treffern wird Andy Wendschuch (34) den Verein im Sommer verlassen.

"Ich möchte mich bei allen Mitspielern, Mitarbeitern und Fans bedanken. Ein besonderer Dank geht vor allem an das Trainerteam, die mich jederzeit unterstützt haben. Die vier Jahre waren sehr intensiv und ich konnte einzigartige Momente genießen und tolle Menschen kennenlernen", so der 34-Jährige.

Christian Sobottka (40), sportliche Leitung des Klubs dazu: "Wir sind Andy sehr dankbar für seinen Einsatz und wünschen ihm natürlich alles Gute, Gesundheit und Erfolg auf seinem weiteren privaten und sportlichen Weg."

Andy Wendschuch (34) verlässt den Regionalligisten nach vier Jahren.
Andy Wendschuch (34) verlässt den Regionalligisten nach vier Jahren.  © PICTURE POINT / S. Sonntag

Neben Wendschuch wird auch Isidor Akpeko (22) in Zukunft kein Teil des Regionalligisten mehr sein. Der Vertrag wurde in beiderseitigem Einvernehmen aufgelöst.

Chemie: "Auch wenn 'Isi' nur zu einem Einsatz im Auswärtsspiel bei Lichtenberg 47 kam und danach verletzt ausfiel, wollen wir uns dennoch herzlich für den Einsatz in einer schwierigen Phase der Saison bedanken und wünschen ihm für den weiteren Weg alles Gute!"

Titelfoto: PICTURE POINT / Gabor Krieg/PICTURE POINT / S. Sonntag

Mehr zum Thema BSG Chemie Leipzig: