CFC: Kein Zwang, aber Doc Schaper soll Himmelblaue durchimpfen

Chemnitz - Elf Spieler vorerst in zweiwöchiger Quarantäne, das Ligaspiel am Dienstag gegen Lok Leipzig und die für Sonntag angesetzte Pokalpartie in Grimma abgesagt: Wie verfährt der Chemnitzer FC nach dem Corona-Ausbruch im Profikader?

Mannschaftsarzt Dr. Kristian Schaper unterbreitet erneut allen CFC-Spielern ein Impfangebot.
Mannschaftsarzt Dr. Kristian Schaper unterbreitet erneut allen CFC-Spielern ein Impfangebot.  © Picture Point/Gabor Krieg

Pragmatisch trifft es am ehesten. Die Geimpften könnten bereits am Donnerstag oder Freitag das Training wieder aufnehmen.

Nach Auskunft von Pressesprecher Steffen Wunderlich (31) hat Mannschaftsarzt Dr. Kristian Schaper außerdem all jenen Spielern ein Impfangebot unterbreitet, die noch nicht geimpft sind.

Aus jener Zielgruppe stammten auch die sechs Betroffenen, bei denen die PCR-Tests positiv ausfielen. Zudem wurden fünf direkte Kontaktpersonen identifiziert und ebenfalls in eine zweiwöchige Selbstisolation geschickt.

Spitzenspiel der B-Junioren-Bundesliga im Sportforum: Chemnitz mit weißer Weste!
Chemnitzer FC Spitzenspiel der B-Junioren-Bundesliga im Sportforum: Chemnitz mit weißer Weste!

Die restlichen Spieler werden wohl frühestens am Wochenende wieder das Mannschaftstraining aufnehmen.

"Im Grunde genommen sind wir bisher gut durch die Pandemie gekommen, weshalb es ärgerlich ist, dass es nun so einschlägt", so Sportdirektor Marc Arnold (50).

Eine Impflicht gäbe es nicht, weil man auch keinen dazu zwingen könne.

Der Terminplan wird für den CFC immer enger

Verzwickte Lage: CFC-Sportchef Marc Arnold (50) muss den Corona-Ausbruch bei den Himmelblauen managen.
Verzwickte Lage: CFC-Sportchef Marc Arnold (50) muss den Corona-Ausbruch bei den Himmelblauen managen.  © picture point/Sven Sonntag

Der Kader dezimierte sich - auch angesichts der angespannten Lage im himmelblauen Lazarett - damit vorerst auf zehn Mann.

Zu wenig, um diese Woche wettkampffähig zu sein. Und wohl auch nächste Woche (11.9.) gegen Luckenwalde.

Das engt den ohnehin straff getakteten Terminplan nochmals ein. Arnold: "Grimma besitzt Flutlicht, weshalb man dort auch unter der Woche spielen könnte."

Kein neuer Corona-Fall, trotzdem CFC-Spiel abgesagt
Chemnitzer FC Kein neuer Corona-Fall, trotzdem CFC-Spiel abgesagt

Gute und wichtige Nachrichten für alle, die bereits ihr Ticket für die ausgefallene Lok-Partie erworben hatten, überbrachte Pressesprecher Wunderlich: "Diese behalten für das Nachholspiel ihre Gültigkeit. Wer sein Ticket zurückgeben will, kann das ebenfalls tun."

Titelfoto: Picture Point/Gabor Krieg

Mehr zum Thema Chemnitzer FC: