Vier Spiele, drei Platzverweise! CFC-Coach Tiffert: "Das wirkt schon doof"

Chemnitz - Vier Spiele, drei Platzverweise - schwächt sich der CFC in der entscheidenden Phase der Saison selbst?

Auch Kilian Pagliuca (26) hatte e's erwischt.
Auch Kilian Pagliuca (26) hatte e's erwischt.  © Picture Point/Gabor Krieg

Gegen Greifswald erwischte es Furkan Kircicek (26), beim BFC Dynamo Kilian Pagliuca (26), zuletzt gegen Halberstadt Niclas Walther (20).

"Wir dürfen nicht jedes Mal, gerade in den englischen Wochen, 40 oder 60 Minuten in Unterzahl spielen. Das kostet Körner. Das müssen wir noch mal ansprechen. Das darf uns nicht passieren", ärgert sich Innenverteidiger Tim Campulka (23).

Routinier Chris Löwe (33) betont: "In den Spielen selbst hatten die Platzverweise keine großen Auswirkungen. Das Problem ist, was danach passiert. Und da zeigte das Fehlen von Furkan und Kilian bei unseren Spielen in Berlin schon Wirkung."

Chemnitzer FC: Das sind die Gewinner der Saison
Chemnitzer FC Chemnitzer FC: Das sind die Gewinner der Saison

Kircicek bekam für seinen eher harmlosen Schubser im Greifswald-Duell drei Spiele Sperre aufgebrummt. "Das fand ich nicht unbedingt gerechtfertigt", sagt Trainer Christian Tiffert (41): "Ich hoffe dieses Mal auf ein etwas milderes Urteil."

Was soll das? Christian Tiffert (41) ärgert sich über drei Platzverweise in vier Spielen.
Was soll das? Christian Tiffert (41) ärgert sich über drei Platzverweise in vier Spielen.  © Picture Point/Gabor Krieg

Furkan Kircicek kehrt am Wochenende zurück

Nach Rot gegen Furkan Kircicek (26, r.) bat Keeper Jakub Jakubov (34) beim Schiri noch um Gnade - vergeblich.
Nach Rot gegen Furkan Kircicek (26, r.) bat Keeper Jakub Jakubov (34) beim Schiri noch um Gnade - vergeblich.  © Harry Härtel

Kircicek kehrt am Wochenende zurück. Walther dürfte die beiden Spitzenspiele am Samstag gegen Rot-Weiß Erfurt und eine Woche später gegen Energie Cottbus mit Sicherheit verpassen.

Gegen die Thüringer fehlt außerdem Robert Zickert (32), der gegen Halberstadt die fünfte Gelbe kassierte. "Das passiert im Fußball. Ein anderer wird in die Bresche springen", erklärt Zickert.

Bei den offensivstarken Erfurtern, die am Dienstagabend eine empfindliche 0:2-Heimniederlage gegen die VSG Altglienicke kassierten, sind es schon mal zwei Abwehrspieler, die Tiffert ersetzen muss. Und das bei einem Kader, der auf Kante genäht ist.

CFC-Transfercoup! Tom Baumgart kehrt nach sechs Jahren in Aue und Halle zurück
Chemnitzer FC CFC-Transfercoup! Tom Baumgart kehrt nach sechs Jahren in Aue und Halle zurück

"Bei Niclas sah es am Sonntag schon heftig aus, keine Frage. Aber es ist nicht so, dass meine Trainingsinhalte aus Grätschen, Härte oder Umschubsen bestehen. Da bearbeiten wir ganz andere Themen", betont Tiffert. Er weiß: "So viele Hinausstellungen - das wirkt schon doof. Klar, dass wir intern darüber reden müssen."

Titelfoto: Picture Point/Gabor Krieg

Mehr zum Thema Chemnitzer FC: