Saisonabschluss für den CFC: Ostderby mit Fanfest und Olympioniken

Chemnitz - Das wird ein Fest! Zum letzten Heimspiel des Chemnitzer FC gegen Rot-Weiß Erfurt weht am Pfingstsonntag ein Hauch von Paris durchs Stadion.

CFC-Vorstandsvorsitzender Helmut Brunhuber drückt den Chemnitzer Olympioniken die Daumen.
CFC-Vorstandsvorsitzender Helmut Brunhuber drückt den Chemnitzer Olympioniken die Daumen.  © imago/HärtelPRESS

In der Halbzeitpause werden Chemnitzer Athletinnen und Athleten, die sich bereits für die Olympischen Spiele in der Hauptstadt Frankreichs qualifizieren konnten oder aussichtsreiche Chancen für das Olympia-Ticket besitzen, verabschiedet.

"Sie haben sich durch harte Arbeit und unermüdlichen Einsatz die Möglichkeit geschaffen, sich für Paris zu qualifizieren. Nun ist es an der Zeit, die Daumen zu drücken und sie mit unseren besten Wünschen auf ihre Reise zu schicken", erklärt der CFC-Vorstandsvorsitzende Helmut Brunhuber.

Ins Stadion kommen die Turnerinnen Pauline Schäfer-Betz (27), Emma Malewski (19) und Karina Schönmaier (18), die Leichtathleten Corinna Schwab (25) und Max Heß (27) sowie deren Trainer und die Koordinatoren des Olympia-Stützpunktes Sachsen.

CFC schlägt Auerbach im Testspiel: Sorgen um Bozic
Chemnitzer FC CFC schlägt Auerbach im Testspiel: Sorgen um Bozic

Weitere Spitzenathleten wie Sprinterin Rebekka Haase (31) oder Boxerin Maxi Klötzer (23) - beide haben das Paris-Ticket bereits in der Tasche - sind wegen parallel stattfindender Wettkämpfe oder Trainingslager nicht in Chemnitz.

Pauline Schäfer-Betz, ehemalige Schwebebalken-Weltmeisterin, zählt zu den Chemnitzer Turnhoffnungen bei Olympia in Paris.
Pauline Schäfer-Betz, ehemalige Schwebebalken-Weltmeisterin, zählt zu den Chemnitzer Turnhoffnungen bei Olympia in Paris.  © imago/eibner

Die Himmelblauen laden zum Saisonabschluss

Der CFC lädt nach dem Ostderby zum offiziellen Saisonabschluss ein.
Der CFC lädt nach dem Ostderby zum offiziellen Saisonabschluss ein.  © Uwe Meinhold

Gefeiert werden soll am Sonntag nicht nur möglichst ein Heimsieg der Himmelblauen, sondern auch eine erfolgreiche Saison. Das Ziel Klassenerhalt hat die im vergangenen Sommer komplett neu formierte Mannschaft von Trainer Christian Tiffert (42) locker geschafft.

In Erfurt waren die Chemnitzer mit 2:7 arg unter die Räder gekommen. Holen sie am Sonntag mindestens einen Punkt, gehen sie auf einem einstelligen Tabellenplatz über die Ziellinie.

Eine beachtliche Leistung. Deshalb lädt der Verein nach dem Ostderby zum offiziellen Saisonabschluss ein.

Wegen verletztem Bozic: Wird der CFC nochmal aktiv auf dem Transfermarkt?
Chemnitzer FC Wegen verletztem Bozic: Wird der CFC nochmal aktiv auf dem Transfermarkt?

"Auf dem Vorplatz der Südkurve stehen Bierwagen und Grillstand bereit. Unsere Profis kommen nach dem hoffentlich erfolgreichen Heimspiel ebenfalls vorbei und lassen den Abend gemeinsam mit unseren Fans locker ausklingen", verrät Pressesprecher Ulli Ludwig.

Titelfoto: Montage: Uwe Meinhold/IMAGO/Eibner

Mehr zum Thema Chemnitzer FC: