Diskussionen um Götzes Einsatzzeiten: Steht er im DFB-Pokal in der Startelf?

Frankfurt am Main/Saarbrücken - Zuletzt mehrte sich die Diskussionen um Mario Götzes geringe Einsatzzeiten bei der Frankfurter Eintracht. Nun steht fest, ob der Edeltechniker im DFB-Pokal von Beginn an auflaufen darf.

Gegen den FC Augsburg saß Mario Götze (31, l.) noch auf der Ersatzbank. Gegen den 1. FC Saarbrücken soll er nun im DFB-Pokal von Beginn an ran.
Gegen den FC Augsburg saß Mario Götze (31, l.) noch auf der Ersatzbank. Gegen den 1. FC Saarbrücken soll er nun im DFB-Pokal von Beginn an ran.  © Tom Weller/dpa

Wenn alles nach Plan läuft, peilt Eintracht Frankfurt mit Mario Götze (31) in der Startelf beim Bayern-Bezwinger 1. FC Saarbrücken den Einzug ins Viertelfinale des DFB-Pokals an.

"Die Partie hat einen extrem hohen Stellenwert. Der DFB-Pokal hat den vergangenen Weg der Eintracht extrem begleitet. Wir wissen um die Bedeutung dieses Wettbewerbs und haben richtig Bock", sagte SGE-Cheftrainer Dino Toppmöller (43) vor dem Gastspiel beim Fußball-Drittligisten am Mittwoch (18 Uhr/Sky).

Dabei soll Ex-Weltmeister Götze, der am vergangenen Sonntag im Bundesligaduell beim FC Augsburg (1:2) erst nach 64 Minuten eingewechselt wurde, wieder von Beginn an im Mittelfeld wirbeln.

Trotz Investoren-Absage: Kurioser Gummiball-Protest der Eintracht-Fans
Eintracht Frankfurt Trotz Investoren-Absage: Kurioser Gummiball-Protest der Eintracht-Fans

"Wir haben uns bewusst dazu entschieden, dass Mario gegen Augsburg nicht startet. Das war abgesprochen, denn wir wollen ihn für morgen in maximaler Frische. Es geht dabei darum, ihn in einen optimalen Rhythmus zu bringen", ergänzte Toppmöller am Dienstag.

Titelfoto: Tom Weller/dpa

Mehr zum Thema Eintracht Frankfurt: