Frankfurt feiert furiosen Finaleinzug: Coach Glasner zeigt seinen besonderen Jubel!

Frankfurt am Main/Stuttgart - Saison vorerst am Leben erhalten! Durch den grandiosen 3:2-Erfolg von Eintracht Frankfurt im DFB-Pokal-Halbfinale gegen den VfB Stuttgart ziehen die Adlerträger ins Endspiel ein und haben somit weiterhin die Chance auf Europa. SGE-Coach Oliver Glasner (48) zeigte im Anschluss einen ganz besonderen Jubel.

Nach dem 3:2-Triumph von Eintracht Frankfurt im DFB-Pokal-Halbfinale gegen den VfB Stuttgart war die Freude bei den Spielern und Trainern natürlich riesig.
Nach dem 3:2-Triumph von Eintracht Frankfurt im DFB-Pokal-Halbfinale gegen den VfB Stuttgart war die Freude bei den Spielern und Trainern natürlich riesig.  © Tom Weller/dpa

Es war endlich der langersehnte Sieg nach zuvor neun sieglosen Partien - und was für ein wichtiger!

In der Liga abgeschlagen von den europäischen Plätzen hat man beim hessischen Bundesligisten den DFB-Pokal als Weg auserkoren, um doch noch in die Europa League einzuziehen.

Dafür muss gewiss auch das Finalspiel gegen RB Leipzig gewonnen werden, die aktuell wieder in Top-Verfassung sind. Die Tatsache, dass man allerdings überhaupt nach dieser verkorksten Rückrunde die Chance dazu hat, ist bemerkenswert.

Zwei Bundesliga-Stars offen für Eintracht-Wechsel: Schlägt die SGE jetzt zu?
Eintracht Frankfurt Zwei Bundesliga-Stars offen für Eintracht-Wechsel: Schlägt die SGE jetzt zu?

Dank einer tollen Leistungssteigerung in der zweiten Halbzeit schaffte die SGE es noch, einen 0:1-Pausenrückstand in einen 3:2-Sieg umzumünzen. Die Moral, der Einsatz und letztlich auch das Ergebnis stimmten diesmal, was auch bei Cheftrainer Glasner für große Erleichterung sorgte.

"Wenn du in zwei Jahren mit Eintracht Frankfurt in zwei Finals stehst, einmal in der Europa League und einmal im DFB-Pokal, dann muss ich einfach den Jungs ein Riesenkompliment aussprechen", erklärte der 48-Jährige an den Sky-Mikrofonen.

Nach DFB-Pokal-Erfolg im Halbfinale: Eintracht Frankfurts Fans bejubeln Coach Oliver Glasner

SGE-Coach Oliver Glasner (48) legte nach der Partie noch einen sauberen Diver-Jubel auf den grünen Rasen von Stuttgart.
SGE-Coach Oliver Glasner (48) legte nach der Partie noch einen sauberen Diver-Jubel auf den grünen Rasen von Stuttgart.  © Tom Weller/dpa

"Ich bin so wahnsinnig stolz, dass wir heute hier dieses Spiel gedreht und 3:2 gewonnen haben", beschrieb der Österreicher seine Gefühlslage und schob hinterher, dass seine Jungs in jedem Spiel "alles für die Eintracht, alles für den Adler" geben.

Bei all der Euphorie konnte sich Glasner auch einen ausgiebigen Jubel mit den Fans nicht verkneifen. "Die Fans haben Eintracht vom Main gesungen. Das habe ich einfach noch mal aufgesaugt", sagte Glasner und offenbarte: "Es waren ja doch relativ anstrengende letzte Wochen für uns alle. Und dann musste auch der Diver noch mal sein."

"Der Diver gehört bei unseren großartigen Triumphen einfach dazu", so der Übungsleiter. "Ich wollte das einfach genießen und deswegen bin ich noch mal hin." Und die Eintracht-Fans feierten auch ihren Coach nach dem atemberaubenden Pokal-Abend noch einmal gebührend.

Fluch schlägt erneut zu: Ex-Eintracht-Kicker erlebt Totalabsturz!
Eintracht Frankfurt Fluch schlägt erneut zu: Ex-Eintracht-Kicker erlebt Totalabsturz!

Im Finale des Deutschen Fußball Pokals treffen die Frankfurter jetzt am 3. Juni (20 Uhr) im Berliner Olympiastadion auf RB Leipzig, die sich bereits am Dienstag mit einem starken 5:1-Triumph gegen den SC Freiburg durchsetzten.

Titelfoto: Tom Weller/dpa

Mehr zum Thema Eintracht Frankfurt: