Wildert Eintracht Frankfurt beim Nachbarn? SGE angeblich an Lilien-Star dran

Frankfurt am Main/Darmstadt - Patric Pfeiffer (23) vom SV Darmstadt 98 zählt zu den besten und deshalb auch zu den begehrtesten Innenverteidigern der 2. Bundesliga. Jetzt soll auch der hessische Nachbar Eintracht Frankfurt Interesse an dem gebürtigen Hamburger haben.

Patric Pfeiffer (23) zählt zu den absoluten Leistungsträgern beim SV Darmstadt 98. Jetzt soll der Nachbar aus Frankfurt Interesse an dem Innenverteidiger haben.
Patric Pfeiffer (23) zählt zu den absoluten Leistungsträgern beim SV Darmstadt 98. Jetzt soll der Nachbar aus Frankfurt Interesse an dem Innenverteidiger haben.  © dpa/Uwe Anspach

Laut "Bild" soll SGE-Sportvorstand Markus Rösche (42) ein Auge auf den 1,96 Meter großen Abwehrmann geworfen haben. "Gute Spieler gucken und beobachten wir immer", wird der 42-Jährige in diesem Zusammenhang zitiert.

Das klingt natürlich sehr vage, dennoch wäre dies ein Transfer, der aus mehreren Gründen durchaus Sinn ergeben würde.

Pfeiffer, dessen Marktwert bei zwei Millionen Euro liegen soll, wäre im kommenden Sommer ablösefrei. Bislang hat der 23-Jährige sich nicht darauf eingelassen, den auslaufenden Vertrag beim SV98 vorzeitig zu verlängern.

Aufatmen bei Eintracht Frankfurt: Kevin Trapp verlängert langfristig mit Klausel!
Eintracht Frankfurt Aufatmen bei Eintracht Frankfurt: Kevin Trapp verlängert langfristig mit Klausel!

Denn Pfeiffers Karriereweg zeigt klar in Richtung 1. Bundesliga. Dies wäre möglicherweise auch mit den Lilien möglich, die als aktueller Tabellenführer des Fußball-Unterhauses in grandioser Form sind und zurzeit zu den großen Favoriten für den Aufstieg zählen.

Dennoch ist die Chance auf einen Verbleib des auch torgefährlichen Verteidigers - bereits drei Tore in dieser Saison - sehr gering. Bereits im vergangenen Sommer galt ein Wechsel in die Bundesliga als wahrscheinlich, unter anderem zeigten der 1. FSV Mainz 05 und der FC Augsburg Interesse an Pfeiffer.

Bei Eintracht Frankfurt könnte Patric Pfeiffer Evan N'Dicka ersetzen

Frankfurts Evan N'Dicka (23, r.) - hier im Zweikampf mit Richarlison (25) im Spiel der Champions League gegen Tottenham Hotspur - gilt als möglicher Wechselkandidat im kommenden Sommer.
Frankfurts Evan N'Dicka (23, r.) - hier im Zweikampf mit Richarlison (25) im Spiel der Champions League gegen Tottenham Hotspur - gilt als möglicher Wechselkandidat im kommenden Sommer.  © Kirsty Wigglesworth/AP/dpa

Kommen wir zur Eintracht: Zum Ende der Saison laufen die Verträge mit Almamy Touré (26) und Evan N'Dicka (23) aus - beide wie Pfeiffer gelernte Innenverteidiger. Vor allem N'Dicka (geschätzter Marktwert: 32 Millionen Euro), gilt als möglicher Wechselkandidat. So soll die halbe Serie A hinter dem französischen U21-Nationalspieler her sein.

Da wäre Patric Pfeiffer durchaus ein adäquater Ersatz. Und er könnte außerdem im Rhein-Main-Gebiet bleiben. Darmstadt und Frankfurt trennen gerade mal 30 Kilometer.

Seit 2019 kickt der 23-Jährige bereits für die Lilien, war damals für eine Ablöse von 250.000 Euro vom Hamburger SV nach Südhessen gekommen.

Titelfoto: dpa/Uwe Anspach

Mehr zum Thema Eintracht Frankfurt: