Knappen-Kampf gegen FC Bayern vergebens! Gnabry und Co. schlagen Schalke

Gelsenkirchen - Jahresabschluss geglückt! Der FC Bayern München hat am 15. Spieltag der Bundesliga einen souveränen 2:0 (1:0)-Auswärtssieg beim FC Schalke 04 eingefahren und überwintert als Tabellenführer des Oberhauses.

Serge Gnabry (r.) und der FC Bayern München haben sich mit einem Auswärtssieg beim FC Schalke 04 in die Winterpause der Bundesliga verabschiedet.
Serge Gnabry (r.) und der FC Bayern München haben sich mit einem Auswärtssieg beim FC Schalke 04 in die Winterpause der Bundesliga verabschiedet.  © Bernd Thissen/dpa

Die Tore vor 62.271 Zuschauenden in der Veltins-Arena erzielten Serge Gnabry zum 1:0 (38. Minute) und Eric Maxim Choupo-Moting zum 2:0 (52.).

Im Vergleich zum deutlichen 6:1-Sieg gegen den SV Werder Bremen musste Bayern-Übungsleiter Julian Nagelsmann zweifach an seiner Startelf schrauben.

Für den verletzten und noch um die WM-Teilnahme bangenden Sadio Mané sowie den angeschlagenen Noussair Mazraoui (Bank) durften Kingsley Coman und Leroy Sané spielen. Joshua Kimmich schlüpfte zudem in die Rolle des rechten Außenverteidigers.

FC Bayern: Trainersuche vor dem Ende! Vincent Kompany soll übernehmen
FC Bayern München FC Bayern: Trainersuche vor dem Ende! Vincent Kompany soll übernehmen

Sein Gegenüber, Knappen-Coach Thomas Reis, nahm nach dem 1:0-Erfolg gegen den 1. FSV Mainz 05 lediglich eine Veränderung vor: Für Florent Mollet (Bank) durfte Dominick Drexler mitwirken.

Wenig überraschend übernahmen die Gäste direkt die Kontrolle über Ball und Spiel, die Hausherren hielten derweil mit den eigenen Mitteln und folglich einer ordentlichen Portion Körperlichkeit dagegen. Gegen am eigenen Sechzehner dicht gestaffelte Schalker versuchten es Gnabry und Co. zunächst aus der Distanz. Der Rechtsfuß (8.) und Coman (10.) verzogen allerdings.

Reis und die Fans des Schlusslichts dürften mit dem Verlauf nach einer intensiven halben Stunden selbst ohne echte eigene Chance zufrieden gewesen sein, denn auch die Roten hatten Alexander Schwolow im Knappen-Kasten nicht fordern können.

Sinnbildlich für den couragierten Auftritt der Gastgeber bis zu diesem Zeitpunkt stand eine Szene aus der 26. Minute: Nach einer Flanke von Coman kam Gnabry mittig am Fünfer zum Kopfball, dem aber Härte und Genauigkeit abgingen. Tom Krauß konnte problemlos vor Schwolow zur Ecke klären - inklusive energischer Eigenanfeuerung des Schalkers!

Aufstellung des FC Bayern München gegen den FC Schalke 04 am 15. Spieltag der Bundesliga

Startelf des FC Schalke 04 am 15. Spieltag der Bundesliga gegen den FC Bayern München

Serge Gnabry schießt FC Bayern München gegen FC Schalke 04 in Durchgang eins in Führung

Serge Gnabry (l.) hat im ersten Durchgang den FC Bayern München gegen den FC Schalke 04 mit seinem Tor zur 1:0-Führung auf Kurs geschossen.
Serge Gnabry (l.) hat im ersten Durchgang den FC Bayern München gegen den FC Schalke 04 mit seinem Tor zur 1:0-Führung auf Kurs geschossen.  © Bernd Thissen/dpa

Die bis dato beste Möglichkeit der ersten Halbzeit hatte in der 34. Minute noch Choupo-Moting, der nach einem Eckstoß von Kimmich von rechts nahe dem kurzen Eck des Fünfmeterraums aus spitzem Winkel zum schwer zu nehmenden Kopfball kam.

Schwolow war allerdings zur Stelle und hatte zudem das notwendige Quäntchen Glück. Von den Händen des Torhüters prallte das Leder an den Pfosten und konnte aus der Gefahrenzone geklärt werden.

Knapp vier Minuten später war es dann aber doch so weit. Nach einem Zuspiel von Gnabry auf Jamal Musiala halbrechts im Strafraum legte dieser mit der Hacke sehenswert in die Mitte ab, in welcher der Nationalspieler angerauscht kam, einen Schritt schneller als sein Gegenspieler war und den Ball mit links zur 1:0-Führung über die Linie bugsierte (38.).

Kompany als neuer Trainer des FC Bayern? Das sagt Guardiola über den Belgier
FC Bayern München Kompany als neuer Trainer des FC Bayern? Das sagt Guardiola über den Belgier

Da Simon Terodde nach einer Hereingabe aus dem linken Halbfeld wenige Meter vor dem Tor die Kugel knapp verpasste (44.) und die Münchner nicht mehr Profit aus ihrer Überlegenheit schlagen konnten, blieb es im ersten Abschnitt bei einem Treffer.

Sonderlich lange mussten die Fans nach der Pause allerdings nicht auf den zweiten Torerfolg des Abends warten - den erneut die Nagelsmann-Elf für sich verbuchen konnte. Ausgangspunkt war ausgerechnet ein Freistoß der Hausherren.

Eric Maxim Choupo-Moting netzt erneut für FC Bayern München - Rekordmeister feiert nächsten Sieg

Eric Maxim Choupo-Moting (r.) vom FC Bayern München hat einen Lauf, auch gegen den FC Schalke 04 konnte der Mittelstürmer ein Tor beisteuern.
Eric Maxim Choupo-Moting (r.) vom FC Bayern München hat einen Lauf, auch gegen den FC Schalke 04 konnte der Mittelstürmer ein Tor beisteuern.  © Bernd Thissen/dpa

Die Hereingabe aus dem linken Halbfeld konnte von der Münchner Hintermannschaft abgefangen und in einen direkten Gegenstoß umgewandelt werden.

Über Gnabry, der das Tempo kurz angezogen hatte, gelangte der Ball zum wieder einmal überzeugend aufspielenden Musiala, der entschlossen durch die Mitte marschierte und kurz vor dem Sechzehner links Choupo-Moting bediente. Der Rest war für den torhungrigen Mittelstürmer nur noch Formsache.

Schwolow wurde vom Nationalspieler Kameruns ausgeguckt, das Spielgerät zum verdienten 2:0 mit rechts in die linke untere Ecke befördert (52.). Nur 16 Sekunden lagen zwischen der Standardsituation der Knappen und dem Treffer von Choupo-Moting!

Mit der sicheren Führung im Rücken präsentierte sich der Rekordmeister danach weiter dominant.

Ein Tor Musialas wurde von Schiedsrichter Felix Zwayer wegen einer Abseitsstellung nicht gegeben (67.), Gnabry scheiterte zudem kurz darauf von der Strafraumkante mit einem Schuss an Schwolow (70.).

Da das Kräftemessen in der Schlussviertelstunde mehr oder weniger vor sich hinplätscherte, die Roten zwar vereinzelt durch ihre individuelle Klasse Lücken schaffen, diese jedoch nicht nutzen konnten, blieb es beim 2:0-Erfolg zum Jahresabschluss. Die Münchner überwintern mit 34 Zählern aus 15 Spielen auf Rang eins, Schalke mit nur neun verbuchten Punkten auf Platz 18.

Nach der Weltmeisterschaft in Katar und der kurzen Winterpause geht es für den FC Bayern am 20. Januar 2023 (Freitag, 20.30 Uhr) bei RB Leipzig weiter. Der FC Schalke 04 gastiert einen Tag später um 15.30 Uhr bei Eintracht Frankfurt.

Titelfoto: Bernd Thissen/dpa

Mehr zum Thema FC Bayern München: