Enochs lobt die Veilchen: "Eine Mannschaft, die oben angreifen kann? Hundertprozentig!"

Aue - Ist Erzgebirge Aue in der Verfassung, ein absolutes Spitzenteam zu schlagen? Die eindeutige Antwort darauf gab es letzten Sonntag gegen Dynamo Dresden (2:1). Ja, die Veilchen sind in der Lage. Aber können sie das auch am morgigen Samstag bei Jahn Regensburg bestätigen?

Sympathischer Zeitgenosse: Joe Enochs (52) ist mit Jahn Regensburg trotz zweier Niederlagen in Folge weiter Tabellenführer der 3. Liga. Für den kommenden Gegner aus Aue findet er nur lobende Worte.
Sympathischer Zeitgenosse: Joe Enochs (52) ist mit Jahn Regensburg trotz zweier Niederlagen in Folge weiter Tabellenführer der 3. Liga. Für den kommenden Gegner aus Aue findet er nur lobende Worte.  © picture point/Sven Sonntag

Jene Frage treibt auch den Jahn-Coach Joe Enochs (52) um. Aufgrund des Derbysiegs der Veilchen behielten die Oberpfälzer trotz ihrer 3:6-Pleite in Sandhausen die Tabellenführung, sind aber nun zum ersten Mal in dieser Saison zweimal in Folge als Verlierer vom Platz gegangen.

"Das ist ein ganz neues Gefühl für uns, aber wir werden das wegstecken und müssen wieder auf Kurs kommen. Wenn man zweimal hinfällt, muss man wieder aufstehen", sagt Enochs.

Das ist der Joe Enochs, wie man ihn fast fünf Jahre lang beim FSV Zwickau erlebt hat, ehe er von den Westsachsen vor etwas mehr als einem Jahr geschasst wurde. Der 52-jährige US-Amerikaner ist ein sympathischer, bodenständiger Arbeiter, der für seine akribische Vorbereitung auf den Gegner bekannt ist.

Diesen Stefaniak will Aue-Coach Dotchev sehen!
FC Erzgebirge Aue Diesen Stefaniak will Aue-Coach Dotchev sehen!

Er kann jeden Gegenspieler herunterbeten, spricht immer demütig davon, dass kein Spiel ein Selbstläufer ist und nimmt sich selbst nie zu wichtig. Wenn er über Aue und speziell seinen Trainerkollegen spricht, dann mit großer Anerkennung. "Ich habe höchsten Respekt vor der Mannschaft und Pavel Dotchev."

Aue zu Gast in Regensburg: Ein Spiel auf Augenhöhe

Laut Männel erwartet die Veilchen am Samstag mit Regensburg eine verteidigungsstarke Mannschaft.
Laut Männel erwartet die Veilchen am Samstag mit Regensburg eine verteidigungsstarke Mannschaft.  © Picture Point / Gabor Krieg

Dass Aue aufgrund von Verletzungen vier Spieler fehlen und die rechte Außenbahn nach den Gelbsperren gegen Omar Sijaric (22) und Tim Danhof (26) komplett entblößt ist, bezieht Enochs in die Vorbereitungen ein, erwartet aber dennoch ein Spiel auf Augenhöhe.

"Ist Aue eine Mannschaft, die oben angreifen kann? Hundertprozentig! Wir wissen, wie eng das Hinspiel gewesen ist und dass sie etwas besser waren."

Doch die Veilchen konnten aus ihrem optischen Übergewicht kein Kapital schlagen und so entschied Robin Ziegele (26), den Enochs aus Zwickau kannte und im Sommer an die Donau lotste, die Partie im Herbst zugunsten des Jahn.

Aue-Coach Dotchev wirft die Angel aus und Rosenlöcher bleibt bis 2025!
FC Erzgebirge Aue Aue-Coach Dotchev wirft die Angel aus und Rosenlöcher bleibt bis 2025!

Veilchen-Kapitän Martin Männel (35) meinte dazu jüngst gegenüber TAG24, Regensburg verteidige brutal gut als Mannschaft.

Enochs: "Das ist ein Kompliment, das man gerne hört. Wir sind auch nicht die Mannschaft wie Dynamo Dresden, die jedes Spiel dominieren kann. Wir sind etwas ähnlich wie Aue und kommen über die mannschaftliche Geschlossenheit. Ich denke, die Basics werden dieses Spiel entscheiden."

Titelfoto: picture point/Sven Sonntag

Mehr zum Thema FC Erzgebirge Aue: