Defensiv-Allrounder Majetschak bleibt bei Erzgebirge Aue und will in die 2. Liga!

Aue - 13. Heimsieg, DFB-Pokal-Qualifikation und jetzt die nächste Erfolgsmeldung für den FC Erzgebirge: Erik Majetschak bleibt ein Veilchen! Der 24-jährige Defensiv-Allrounder wird seinen auslaufenden Vertrag um zwei Jahre verlängern, wie er direkt nach Abpfiff der Samstagspartie gegen Waldhof Mannheim (2:0) verkündete.

Erik Majetschak (24, M.) ließ nach dem Saisonfinale keinen Zweifel an seiner Verbundenheit zum FC Erzgebirge.
Erik Majetschak (24, M.) ließ nach dem Saisonfinale keinen Zweifel an seiner Verbundenheit zum FC Erzgebirge.  © PICTURE POINT / S. Sonntag

"Ich bin die letzten zwei, drei Wochen in guten Gesprächen gewesen und habe mich mit den Verantwortlichen konstruktiv ausgetauscht, mit dem Ergebnis, dass ich in Aue in meine sechste und siebte Saison gehen werde", sagt Majetschak, der seit 2019 im Kumpelverein ist, mit Blick auf die vereinbarte Vertragslaufzeit bis 2026.

Lange nachdenken habe er nicht müssen. Aue und Majetschak, das passe und auch die sportliche Perspektive sei gegeben: "Ich fühle mich hier pudelwohl. Langsam ist es eine Herzensangelegenheit. Letztes Jahr hatte ich mir etwas länger Zeit gelassen, doch diesmal war es ziemlich schnell klar, dass ich es machen werde. Mein Ziel ist es mit dem Verein nochmal 2. Bundesliga zu spielen. Das war auch der Anreiz für zwei Jahre zu verlängern."

Fixiert wird der neue Vertrag in der kommenden Woche, wie Sportchef Matthias Heidrich (46) bestätigt: "Hier zählt noch ein Wort. Der Handschlag ist drauf. Im Laufe der nächsten Woche werden wir das Formelle über die Bühne bringen."

Aue-Fans drohen: Bei Test gegen RB Leipzig keine Zusammenarbeit mit Verein & Fanshop
FC Erzgebirge Aue Aue-Fans drohen: Bei Test gegen RB Leipzig keine Zusammenarbeit mit Verein & Fanshop

Dass der Zeitpunkt der Veröffentlichung bereits vor Vollzug gewählt wurde, hat Gründe. Heidrich: "Wir haben vereinbart, dass es Erik bei einem Heimsieg gegen Mannheim gerne zuerst verkünden darf."

Bleibt auch Marco Schikora bei Erzgebirge Aue?

Marco Schikora (29, oben) muss sich zeitnah entscheiden, ob er in Aue bleiben will.
Marco Schikora (29, oben) muss sich zeitnah entscheiden, ob er in Aue bleiben will.  © PICTURE POINT / S. Sonntag

Vertragsverlängerungen stehen damit noch bei Tim Kips (23) und Marco Schikora (29) aus, wobei sich Letzterer bald entscheiden muss, um auf der Doppelsechs Fakten zu schaffen.

Mit Majetschak und Mirnes Pepic (28) hat Aue bereits zwei Abräumer an sich gebunden.

"Es ist jetzt ein Platz weniger frei. Wenn sich Marco zu uns bekennen will, dann soll er das tun. Andernfalls schauen wir weiter und versuchen die Position im defensiven Mittelfeld zu besetzen", betont Heidrich.

Titelfoto: PICTURE POINT / S. Sonntag

Mehr zum Thema FC Erzgebirge Aue: