FC Erzgebirge Aue gegen FC Eilenburg: Diese beiden Brüder sind heute Gegner

Aue - Der FC Erzgebirge Aue strebt am Sonntagnachmittag bei Oberligist FC Eilenburg den ersehnten ersten Saisonsieg an. Alles andere als das Weiterkommen verbietet sich für den gebeutelten Drittligisten. Doch ein Majetschak hat etwas dagegen: Verteidiger Toni (28), der ältere Bruder von Aues Erik Majetschak (22).

In Eilenburg gibt's am heutigen Sonntag das Bruderduell zwischen Toni (l.) und Erik Majetschak.
In Eilenburg gibt's am heutigen Sonntag das Bruderduell zwischen Toni (l.) und Erik Majetschak.  © picture point/Sven Sonntag

"Die letzten Wochen hat uns das schon beschäftigt. Seit der Auslosung gab es zwischen uns nur das eine Thema", verrät "Ede" vor der ersten Partie gegen seinen sechs Jahre älteren Bruder: "Wir freuen uns, dass es endlich so weit ist."

Das Bruder-Duell ist natürlich auch Gesprächsthema am Familientisch. Papa Dirk (53), früher für Lok Leipzig, Chemie Böhlen und Sachsen Leipzig aktiv und nun im Vorstand des sächsischen Fußballverbandes tätig, legte ihnen den Fußball in die Wiege. Der Pokal bringt es mit sich, dass es nur einen Sieger geben kann.

"Unsere Eltern haben klipp und klar gesagt, es ist das Wichtigste, dass wir beide auf dem Platz stehen und gesund bleiben. Wer dann gewinnt, sollen wir unter uns ausmachen. Sie fiebern auf jeden Fall mit uns beiden mit", berichtet Majetschak.

Aue-Kicker Danhof: "Man hat gesehen, dass wir es können"
FC Erzgebirge Aue Aue-Kicker Danhof: "Man hat gesehen, dass wir es können"

Sobald die Partie angepfiffen ist, blendet er das Ganze aus. "Für 90 Minuten gibt es keine Brüder oder Freundschaften. Wir wollen unser Spiel durchdrücken und eine Runde weiterkommen", lautet Majetschaks Knallhart-Ansage.

Aber es muss immer im Rahmen bleiben. "Unser Großvater, der uns früher überall hingefahren und auf jedem Fußballplatz mitgefiebert hat, gab uns mit auf den Weg, dass wir uns immer fair in die Augen schauen sollen. Aber wir sind ja beide Verteidiger, sodass wir uns, außer bei Standards, nicht so häufig begegnen werden."

Früher Profi, heute beim Sächsischen Fußball-Verband: Dirk Majetschak (53).
Früher Profi, heute beim Sächsischen Fußball-Verband: Dirk Majetschak (53).  © Picture Point/Gabor Krieg

Titelfoto: picture point/Sven Sonntag

Mehr zum Thema FC Erzgebirge Aue: