Kam erst vor einem Jahr aus Dresden: Rostock schmeißt Sportdirektor sofort raus!

Rostock - Die Spatzen pfiffen es in den vergangenen Tagen bereits von den Dächern, nun hat Hansa Rostock Nägel mit Köpfen gemacht. Sportdirektor Kristian Walter (39) verlässt die akut abstiegsbedrohte Kogge mit sofortiger Wirkung.

Kristian Walter (39) muss Hansa Rostock nach nichtmal einem Jahr schon wieder verlassen.
Kristian Walter (39) muss Hansa Rostock nach nichtmal einem Jahr schon wieder verlassen.  © Soeren Stache/dpa

Wie der Zweitligist am Dienstag vermeldet, wird der eigentlich noch bis Sommer 2025 laufende Vertrag mit dem 39-Jährigen vorzeitig aufgelöst und der gebürtige Dresdner umgehend beurlaubt.

Man habe sich mit Walter schon Anfang März darauf verständigt, die Zusammenarbeit nach der Saison zu beenden, doch die sportliche Situation zwinge den FCH nun zu einem vorzeitigen Handeln. Das ausgerufene Ziel Klassenerhalt sei in Gefahr.

"Gemeinsam haben wir versucht, Bedingungen zu schaffen, die Erfolg ermöglichen. Und insofern auch auf eine frühzeitige Veröffentlichung der Vertragsauflösung bewusst verzichtet", erklärte Interimsvorstand Jürgen Wehlend (58) im Zuge der Trennung.

Nach Böller-Chaos und langer Pause: Hansa Rostock steigt direkt in die 3. Liga ab!
FC Hansa Rostock Nach Böller-Chaos und langer Pause: Hansa Rostock steigt direkt in die 3. Liga ab!

"Und natürlich kann man darüber diskutieren, ob diese Entscheidung mit der Weisheit des Rückblicks anders ausgefallen wäre. In Anbetracht der öffentlichen Diskussion und dem zunehmenden Druck auf seine Person haben wir im Sinne des Vereins und Kristians entschieden, ihn mit sofortiger Wirkung von seinen Aufgaben zu entbinden."

Der FCH steht zwei Spieltage vor dem Ende mit 31 Zählern auf dem direkten Abstiegsrang 17, ein Punkt hinter Wehen Wiesbaden auf dem Relegationsplatz und bereits vier Zähler vom rettenden Ufer entfernt.

Kristian Walter kehrt nicht zu Dynamo Dresden zurück

Kristian Walter war vor seinem FCH-Abenteuer fast elf Jahre bei Dynamo Dresden tätig, dabei wird es vorerst auch bleiben.
Kristian Walter war vor seinem FCH-Abenteuer fast elf Jahre bei Dynamo Dresden tätig, dabei wird es vorerst auch bleiben.  © PICTURE POINT / S. Sonntag

Den Schuh des drohenden Abstiegs muss sich auch Walter anziehen lassen, da kaum einer seiner Transfers wirklich eingeschlagen ist.

Der Sachse war erst im vergangenen Juni nach über zehn Jahren als Chefscout bei Dynamo Dresden an die Ostsee gewechselt, um dort eine neue Herausforderung anzunehmen.

Im Zuge des sich anbahnenden Abschieds hatte die Ostsee-Zeitung über eine Rückkehr an die Elbe als Scout spekuliert, allerdings wird es nach TAG24-Informationen kein Walter-Comeback bei der SGD in irgendeiner Funktion geben.

Titelfoto: Soeren Stache/dpa

Mehr zum Thema FC Hansa Rostock: