Ex-St.-Pauli-Spieler Benedikt Pliquett soll Ehefrau ausgeraubt haben

Hamburg - In Hamburg eskalierte in der Nacht zu Mittwoch ein Streit zwischen einem 38-jährigen Mann und seiner Ehefrau (27). Er stahl ihr die Tasche und wurde vorläufig festgenommen. Bei dem Verdächtigen soll es sich um den ehemaligen FC St. Pauli-Torwart Benedikt Pliquett handeln.

Benedikt Pliquett (38, r.) soll seine Ehefrau beraubt haben.
Benedikt Pliquett (38, r.) soll seine Ehefrau beraubt haben.  © Fabian Bimmer dpa/lno

Wie ein Sprecher der Hamburger Polizei am Freitag auf TAG24-Nachfrage erklärte, sei ein 38-jähriger Mann gegen 0.30 Uhr in den Hemmingstedter Weg gefahren.

Dort traf er seine 27-jährige Noch-Ehefrau mit einem anderen Mann in einem Auto an. Es kam zu einem Wortgefecht zwischen dem Ehepaar und anschließend zu einer Auseinandersetzung, heißt es weiter.

Der 38-Jährige habe die junge Frau "mit Kraft" aus dem Auto gezogen, ihr die Handtasche weggenommen, den Autoschlüssel aus dem Zündschloss gezogen, den Wagen verschlossen und sei anschließend weggefahren.

Ex-St.-Pauli-Profi Etienne Amenyido heuert bei Zweitliga-Aufsteiger an
FC St. Pauli Ex-St.-Pauli-Profi Etienne Amenyido heuert bei Zweitliga-Aufsteiger an

Während Streifenpolizisten den Vorfall aufnahmen, kam der Mann allerdings zurück und händigte seiner Frau den Angaben nach das Diebesgut wieder aus.

Nichtsdestotrotz nahmen die Beamten ihn vorläufig fest und brachten ihn auf die Wache. Dort sei er erkennungsdienstlich behandelt und anschließend wieder entlassen worden, "da keine Haftgründe vorlagen".

Gegen den 38-Jährigen sei ein Ermittlungsverfahren wegen eines Raubdeliktes eingeleitet worden.

Laut "Bild"-Zeitung handele es sich bei dem Mann um den ehemaligen FC St. Pauli-Torwart Benedikt Pliquett. Die Polizei wollte das auf Nachfrage weder offiziell bestätigen noch dementieren.

Erstmeldung: 7.51, Aktualisierung: 12.48 Uhr.

Titelfoto: Fabian Bimmer dpa/lno

Mehr zum Thema FC St. Pauli: