FC St. Pauli empfängt Schalke 04: Alle Infos zum DFB-Pokal-Duell

Hamburg - So schnell sieht man sich wieder! Nur wenigen Wochen nach dem 3:1 in der zweiten Liga treffen der FC St. Pauli und der FC Schalke 04 am Dienstag (18 Uhr) in der zweiten Runde des DFB-Pokals erneut am Millerntor aufeinander. TAG24 hat alle Infos für Euch zu dem Spiel auf einem Blick.

Vor wenigen Wochen behielten Elias Saad (r) und der FC St. Pauli in der zweiten Liga die Oberhand gegen Schalke 04.
Vor wenigen Wochen behielten Elias Saad (r) und der FC St. Pauli in der zweiten Liga die Oberhand gegen Schalke 04.  © Philipp Szyza/dpa

Die voraussichtlichen Aufstellungen

FC St. Pauli: Burchert - Wahl, Smith, Mets - Saliakas, Irvine, Hartel, La. Ritzka - Afolayan, J. Eggestein, Saad

Es fehlen: Banks (Kreuzbandriss)

FC St. Pauli nach Elversberg-Pleite enttäuscht: "Eine der bittersten Niederlagen"
FC St. Pauli FC St. Pauli nach Elversberg-Pleite enttäuscht: "Eine der bittersten Niederlagen"

Schalke 04: Fährmann - Kalas, M. Kaminski, Murkin - Seguin, Schallenberg - Matriciani, Ouwejan - Ouedraogo - Karaman, Terodde

Es fehlen: Brunner (Leistenprobleme), Greiml (Kreuzbandriss), M. Müller (Sehnenabriss im Adduktorenbereich), Tempelmann (Gelb-Rot-Sperre)

Die Bilanz und das bislang einzige DFB-Pokal-Duell

An der schlechten Bilanz aus Kiezkicker-Sicht hat auch der 3:1-Erfolg Ende September nicht viel geändert. St. Pauli hat in 16 Duellen nun vier Siege zu verzeichnen, Schalke kommt immer noch auf deren neun. Am Millerntor konnte die Hürzeler-Elf die letzten beiden Vergleiche allerdings für sich entscheiden.

Im DFB-Pokal fand bislang eine Partie zwischen Braun-Weiß und Königsblau statt, in der Saison 2000/01. Schalke setzte sich nach Verlängerung mit 3:1 durch. Jörg Böhme hatte sein Team nach acht Minuten bereits in Führung geschossen, Thomas Meggle glich noch kurz vor Pause für St. Pauli aus.

In der Verlängerung sorgten schließlich Mike Büskens (111. Minute) und Ebbe Sand (114.) für die Entscheidung.

FC St. Pauli noch immer ungeschlagen, Schalke 04 mit dem ersten Sieg seit Mitte September

FCSP-Coach Fabian Hürzeler (30, r) hat seit dem Trainerwechsel zu Karel Geraerts (41) eine andere Spielweise bei Schalke 04 wahrgenommen.
FCSP-Coach Fabian Hürzeler (30, r) hat seit dem Trainerwechsel zu Karel Geraerts (41) eine andere Spielweise bei Schalke 04 wahrgenommen.  © Fotomontage: David Inderlied/dpa, Philipp Szyza/dpa

Die Form

St. Pauli ist seit saisonübergreifend seit mittlerweile 16 Partien unbesiegt. Nach dem 2:2-Unentschieden beim SC Paderborn gelang dem Zweitliga-Tabellenführer am Samstag ein 2:1-Last-Minute-Sieg über den Karlsruher SC.

Schalke verlor nach dem 1:3 am Millerntor in der Folge noch drei weitere Begegnungen. Am Samstag gelang den Königsblauen unter Neu-Trainer Karel Geraerts gegen Hannover 96 ein überraschender 3:2-Erfolg.

Verletzungs-Schock bei St. Pauli: Philipp Treu fällt für Rest der Saison aus
FC St. Pauli Verletzungs-Schock bei St. Pauli: Philipp Treu fällt für Rest der Saison aus

Das sagen die Trainer

FCSP-Coach Fabian Hürzeler (30) über S04: "Durch den Trainerwechsel hat sich etwas in der Spielweise bei Schalke verändert. Man muss aber immer wieder betonen, dass sie immer in der Lage sind, Tore zu schießen. Sie haben eine enorme Qualität und sind schwer zu bespielen."

S04-Trainer Karel Geraerts (41) über die Kiezkicker: "Der FC St. Pauli ist sehr gut drauf. Und das schon seit vielen Wochen. Unser Gegner hat eine gute Spielanlage und findet gerade mit Ball häufig die passenden Lösungen."

Zwölf Tore in 16 Duellen! Simon Terodde trifft gern gegen den FC St. Pauli

S04-Stürmer Simon Terodde (35) traf in 16 Duellen mit dem FC St. Pauli zwölfmal. Schlägt er am Dienstag erneut zu?
S04-Stürmer Simon Terodde (35) traf in 16 Duellen mit dem FC St. Pauli zwölfmal. Schlägt er am Dienstag erneut zu?  © David Inderlied/dpa

Player-to-watch

Ein schlechtes Omen? Simon Terodde (35) steht Schalke 04 am Dienstag zur Verfügung. Mit dem FC St. Pauli wartet einer seiner Lieblingsgegner.

In 16 Duellen, von denen die Mannschaften des 35-Jährigen sieben gewannen, erzielte der Angreifer zwölf Treffer. Nur gegen Arminia Bielefeld war er erfolgreicher (13 Tore).

Bei den beiden vergangenen Schalker Niederlagen am Millerntor fehlte Terodde verletzt, so eben auch vor wenigen Wochen.

Der TAG24-Tipp

Der FC St. Pauli bleibt in der Erfolgsspur und versetzt Schalke nach den nächsten Dämpfer. Die Kiezkicker gewinnen knapp mit 2:1.

Titelfoto: Philipp Szyza/dpa

Mehr zum Thema FC St. Pauli: