FCSP-Verteidiger Manolis Saliakas bei Werder Bremen auf dem Zettel?

Hamburg/Bremen - Er hat zweifellos seinen Anteil am aktuellen Höhenflug des FC St. Pauli: Rechtsverteidiger Manolis Saliakas (26) gehört gerade zu den absoluten Leistungsträgern bei den Kiezkickern.

St.-Pauli-Rechtsverteidiger Manolis Saliakas (26, M.) gehört zu den absoluten Leistungsträgern bei den Kiezkickern. Das soll das Interesse von Werder Bremen geweckt haben.
St.-Pauli-Rechtsverteidiger Manolis Saliakas (26, M.) gehört zu den absoluten Leistungsträgern bei den Kiezkickern. Das soll das Interesse von Werder Bremen geweckt haben.  © Axel Heimken/dpa

Jüngstes Beispiel: Beim 2:1-Heimsieg gegen die SpVgg Greuther Fürth am Samstag war der Grieche wieder einmal nicht zu bremsen und trug sich mit seinem Treffer zum zwischenzeitlichen Ausgleich sogar in die Torschützenliste ein.

Seit seinem Sommerwechsel von PAS Giannina zum FCSP gehört der 26-Jährige zu den unumstrittenen Stammspielern bei den Braun-Weißen. Lediglich aufgrund einer Gelbsperre war er mal nicht mit von der Partie.

Saliakas' starke Leistungen bleiben offenbar auch höherklassigen Teams nicht verborgen. Laut dem griechischen Portal "Sportime.gr" soll Erstligist Werder Bremen seine Fühler nach dem Abwehrspieler ausgestreckt haben.

FC St. Pauli: Hauke Wahl sieht sich von vielen unterschätzt
FC St. Pauli FC St. Pauli: Hauke Wahl sieht sich von vielen unterschätzt

Der SVW ist mit Mitchell Weiser (28) auf der Position des (offensiven) Rechtsverteidigers zwar grundsätzlich gut besetzt, hat mit Felix Agu (23, seit Oktober kein Einsatz) aber einen sehr verletzungsanfälligen Ersatz.

Für eine Verpflichtung des Griechen müssten die Grün-Weißen allerdings etwas tiefer in die Tasche greifen, hat Saliakas doch einen Vertrag bis 2025 bei den Kiezkickern unterschrieben. Sein Marktwert liegt laut "Transfermarkt.de" bei einer Million Euro.

Angesichts seiner Leistungen dürften die St. Paulianer auch wenig daran interessiert sein, den Rechtsverteidiger abzugeben...

Titelfoto: Axel Heimken/dpa

Mehr zum Thema FC St. Pauli: