St.-Pauli-Coach Fabian Hürzeler warnt vor Pokalgegner S04: "Enorme Qualität"

Hamburg - Schnelles Wiedersehen: Vor gut einem Monat spielte der FC St. Pauli in der 2. Bundesliga gegen den FC Schalke 04. Zwischen diesem 3:1-Sieg der Hamburger und dem Duell am Dienstagabend im DFB-Pokal (18 Uhr) ist einiges passiert.

St.-Pauli-Coach Fabian Hürzeler (30) hat vor dem Pokalduell gegen den FC Schalke 04 eine Veränderung bei den Knappen ausgemacht. (Archivfoto)
St.-Pauli-Coach Fabian Hürzeler (30) hat vor dem Pokalduell gegen den FC Schalke 04 eine Veränderung bei den Knappen ausgemacht. (Archivfoto)  © Michael Schwartz/dpa

St. Pauli sprang auf Platz eins der Tabelle - und der FC Schalke hat nach desaströsem Saisonstart jetzt einen neuen Trainer.

Genau dieser Wechsel von Thomas Reis (50) zu dem Belgier Karel Geraerts (41) macht die Spiel-Vorbereitung für Pauli-Coach Fabian Hürzeler (30) so schwer.

"Es hat sich etwas in der Spielweise geändert bei Schalke. Wir erwarten sie eher defensiv, eher abwartend und dann auf Konter setzend", sagte er am Montag. Aber: "Wir haben genug Videomaterial. Wir haben zwei Spiele aus der Liga plus ein Freundschaftsspiel von Schalke angeguckt. Wir sind genug darauf vorbereitet."

FC St. Pauli empfängt den SV Elversberg: Alle Infos zum Duell am Millerntor
FC St. Pauli FC St. Pauli empfängt den SV Elversberg: Alle Infos zum Duell am Millerntor

Nach vier Niederlagen in Serie und dem Absturz auf Platz 16 der Zweitliga-Tabelle gelang dem Erstliga-Absteiger am vergangenen Samstag mit 3:2 gegen Hannover 96 endlich mal wieder ein Sieg.

"Sie haben eine enorme Qualität, das muss man einfach immer wieder betonen", sagte Hürzeler. Der neue Schalke-Trainer soll die nun endlich freilegen - und St. Pauli will das erneut verhindern.

Titelfoto: Michael Schwartz/dpa

Mehr zum Thema FC St. Pauli: