Erster Abgang: Nächste Personalentscheidung beim FSV Zwickau

Zwickau - Der FSV Zwickau hat die nächste Personalentscheidung getroffen!

Felix Brand (21) wechselt für ein halbes Jahr auf Leihbasis zum TuS Mechtersheim.
Felix Brand (21) wechselt für ein halbes Jahr auf Leihbasis zum TuS Mechtersheim.  © picture point/Sven Sonntag

Nachdem die Schwäne am Dienstag mit Jan-Marc Schneider (28) den ersten Winterneuzugang unter Vertrag genommen hatten, folgte am Mittwoch der erste Abgang.

Felix Brand (21) wechselt für ein halbes Jahr auf Leihbasis zum TuS Mechtersheim aus der Oberliga Pfalz/Saar (5. Liga).

Der 21-jährige Abwehrspieler kehrt damit vorübergehend wieder zu jenem Klub zurück, von dem es ihn zur Saison 2021/22 nach Westsachsen zog.

Von Meisterrunde in Abstiegskampf: Schneider weiß, was beim FSV auf ihn zukommt
FSV Zwickau Von Meisterrunde in Abstiegskampf: Schneider weiß, was beim FSV auf ihn zukommt

Brand, der damals bei den Schwänen einen Dreijahresvertrag unterschrieb, fasste nie wirklich Fuß, was mit einem Knorpelschaden im Knie geschuldet war, den er sich im November 2021 zugezogen hatte. Das einzige Pflichtspiel absolvierte der gebürtige Dudenhofener im diesjährigen Sachsenpokal gegen den Bornaer SV und fiel danach erneut verletzungsbedingt aus.

"Nach der langen Knieverletzung und der Verletzung im Herbst ist es für Felix wichtig nicht nur zu trainieren, sondern auch Spielpraxis zu sammeln. Wir glauben, dass es für ihn auch im Hinblick auf den kommenden Sommer ein wichtiger Schritt ist, dass er so viele Minuten wie möglich auf dem Feld steht", erklärt FSV-Sportchef Toni Wachsmuth.

Gegenwärtig belegt Mechtersheim in der Oberliga mit drei Punkten Rückstand auf Spitzenreiter 1. FC Kaiserslautern II. den zweiten Platz.

Titelfoto: picture point/Sven Sonntag

Mehr zum Thema FSV Zwickau: