Good News bei Hertha BSC: Fans von Nader El-Jindaoui dürfen sich freuen!

Berlin - Während bei der Bundesliga-Mannschaft von Hertha BSC Frust wegen des missglückten Saisonstarts herrscht, gibt es immerhin für die Amateure gute Neuigkeiten: Nader El-Jindaoui (25) ist nicht ganz so schlimm verletzt wie befürchtet!

Hertha BSC, Nader El-Jindaoui (25) und seine Fans dürfen sich über leichte Entwarnung in Sachen Verletzung freuen.
Hertha BSC, Nader El-Jindaoui (25) und seine Fans dürfen sich über leichte Entwarnung in Sachen Verletzung freuen.  © Instagram/Screenshot/naderjindaoui

Der Internet-Star mit 1,7 Millionen Followern auf Instagram hatte sich gerade erst nach einer kleinen Verletzung zurück in das Regionalliga-Team gekämpft, da verletzte er sich erneut.

Nach einem Kurzeinsatz gegen SV Babelsberg (0:1) durfte er am vergangenen Samstag gegen den FC Viktoria 1889 Berlin von Beginn an ran (3:2). Dabei erzielte er sogar das zwischenzeitliche 2:2, obwohl er nach einem Zweikampf schon angeschlagen war.

Nach seinem Einsatz und der ersten Untersuchung standen die Zeichen auf einen kompletten Riss des Außenbandes - das wäre eine absolute Hiobsbotschaft gewesen.

Klemens fällt aus: Dieser Hertha-Star drängt in die Startelf
Hertha BSC Klemens fällt aus: Dieser Hertha-Star drängt in die Startelf

Die argen Befürchtungen bewahrheiteten sich glücklicherweise nicht, wie der 25-jährige Dribbler am Montag in seiner Instagram-Story verriet. Unter dem Titel "Glück im Unglück" teilte er seinen Anhängern mit, dass sein Außenband nur an- und nicht durchgerissen sei.

Nader El-Jindaoui von Hertha BSC begeistert Millionen Menschen im Internet

Akademie von Hertha BSC informiert auf Twitter über den Verletzungsstatus

Trotz Verletzung düst Nader El-Jindaoui im Auto zum Hertha-Training

Auch wenn die Verletzung nicht so schlimm ist wie anfangs vermutet, muss es der beliebte Kicker erst einmal ruhig angehen lassen. Mit dem dicken Fuß sind Fußballtraining oder genereller Beinsport vorerst tabu, wie er am Dienstag mit einer Story aus seinem Auto erklärte.

Dabei gab er seinen Fans kurz Bescheid, dass er dennoch am Trainingsplatz angekommen sei, um sich trotz Außenbandanriss irgendwie fit zu halten. Für den geborenen Berliner stehen vorübergehend andere Körperpartien im Vordergrund - während der Dienstagseinheit kommt demnach der Oberkörper dran.

Wie lange El-Jindaoui ohne das runde Leder am Fuß auskommen muss, ist nicht genau absehbar. Wie die Hertha-Akademie auf Twitter mitteilte, wird täglich geprüft, ob er wieder fit genug für das Mannschaftstraining ist. Trotz der guten Neuigkeiten müssen sich seine Supporter also noch etwas gedulden, bis sie ihn wieder in Aktion erleben können.

Titelfoto: Instagram/Screenshot/naderjindaoui

Mehr zum Thema Hertha BSC: