Hertha-Kapitän Plattenhardt geht im Sommer von Bord und wird von Schwarz gestützt

Berlin/Bradenton (Florida) - Trennung nach neun Jahren: Kapitän und Relegations-Held Marvin Plattenhardt (30) wird Hertha BSC im Sommer verlassen!

Marvin Plattenhardt (30) und Hertha BSC gehen im Sommer nach neun gemeinsamen Jahren getrennte Wege.
Marvin Plattenhardt (30) und Hertha BSC gehen im Sommer nach neun gemeinsamen Jahren getrennte Wege.  © Soeren Stache/Deutsche Presse-Agentur GmbH/dpa

Manager Fredi Bobic (51) bestätigte der "Bild", dass der 30 Jahre alte Außenverteidiger kein neues Arbeitspapier bekommen wird. "Der Vertrag läuft im Sommer aus, das ist beschlossen und mit dem Spieler und seinen Beratern klar besprochen", sagte Bobic der Zeitung.

Plattenhardt, der auch sieben Einsätze in der deutschen Nationalmannschaft absolvierte, spielt seit dem Sommer 2014 bei der Hertha. Er war damals vom 1. FC Nürnberg in die Hauptstadt gewechselt.

Für Aufsehen sorgte er jüngst, weil er wegen seines Impfstatus' nicht ins Trainingslager in die USA mitreisen konnte und dadurch wichtige Vorbereitungszeit mit der Mannschaft verpasst.

Hertha BSC: Arsenal-Talent schon wieder vor Absprung?
Hertha BSC Hertha BSC: Arsenal-Talent schon wieder vor Absprung?

"Es ist seine Entscheidung, wir haben das mit ihm besprochen. Man kann keinen Spieler zwingen, sich impfen zu lassen. Uns war wichtig, dass er trainieren kann – das macht er in Berlin bei der U23", sagte Bobic.

Derweil hat sich Coach Sandro Schwarz (44) aus dem Hertha-Trainingslager in Florida zu Wort gemeldet und hält trotz des Fehlens an seinem Captain fest.

Hertha-Coach Sandro Schwarz hält an Mannschaftskapitän Marvin Plattenhardt fest

Hertha-Coach Sandro Schwarz (44) hat angekündigt, trotz Plattenhardts Fehlen im Trainingslager an seinem Mannschaftsführer festzuhalten.
Hertha-Coach Sandro Schwarz (44) hat angekündigt, trotz Plattenhardts Fehlen im Trainingslager an seinem Mannschaftsführer festzuhalten.  © Tom Weller/dpa

"Platte bleibt Kapitän, da werden Themen wild gemischt", sagte der 44-Jährige in der AMG Academy von Bradenton, in der die Mannschaft noch bis zum 14. Januar trainiert. "Wir haben frühzeitig Gespräche über seinen Impfstatus geführt."

Bis zum Jahreswechsel hatte Schwarz noch die Hoffnung, dass die Bestimmungen zur Einreise in die Vereinigten Staaten sich ändern würden. "Natürlich wäre es besser gewesen, wenn er hier gewesen wäre, aber man sollte seine Entscheidung respektieren", sagte Schwarz.

Das Fehlen des 30-Jährigen habe auch nichts damit zu tun, dass sein Vertrag nicht verlängert werde.

Zweite Chance bei Hertha BSC: Gefallenes Mega-Talent im Anflug?
Hertha BSC Zweite Chance bei Hertha BSC: Gefallenes Mega-Talent im Anflug?

Ebenso klar ist der Konkurrenzkampf auf der linken Verteidigerposition vor dem Saison-Wiederbeginn am 21. Januar beim VfL Bochum. "Es ändert sich null", sagt Schwarz im Hinblick auf diverse Spekulationen, dass Plattenhardt durch sein Fehlen im Trainingslager seinen Platz in der Startelf von vornherein verloren habe.

"Wir haben mit Platte, Maximilian Mittelstädt (25) und Lukas Ullrich (18) drei Spieler auf dieser Position, einer wird gegen den VfL Bochum spielen", ist Schwarz genervt ob der Diskussionen rund um seinen Kapitän: "Fünf Tage völlig wild zu spekulieren, das ist zu wild."

Titelfoto: Tom Weller/dpa, Soeren Stache/Deutsche Presse-Agentur GmbH/dpa (Bildmontage)

Mehr zum Thema Hertha BSC: