Nächster Umbruch bei Hertha BSC: Diese Stars haben keine Zukunft mehr

Berlin - Der Kaderplaner ist weg, sein Nachfolger noch nicht bestimmt und schon jetzt hat Sportdirektor Benjamin Weber(43) alle Hände voll zu tun. Bei Hertha BSC deutet sich der dritte Umbruch in Folge an.

Kevin-Prince Boateng (36) beendet nach der Saison seine Karriere.
Kevin-Prince Boateng (36) beendet nach der Saison seine Karriere.  © Soeren Stache/dpa

Gleich sechs Verträge laufen aus. Eine Zukunft hat fast keiner mehr dieser Profis - unabhängig vom Ligaverbleib.

Kabinen-Boss Kevin-Prince Boateng (36) hängt die Fußballschuhe nach dieser Saison an den Nagel. Und auch Peter Pekarik (36) dürfte seine Zelte nach dann elf Jahren im Verein abbrechen. Der Slowake ist in dieser Saison nur noch Teilzeitkraft.

Bei Leihspieler Ivan Sunjic (26) besitzt der Hauptstadtklub zwar eine Kaufoption. Derzeit liefert der Sechser aber nur wenig Argumente. In der Hinrunde noch Stammspieler sitzt der Kroate seit der Verpflichtung von Rückkehrer Tolga Cigerci (31) nur noch auf der Bank oder auf der Tribüne.

Notfall überschattet Hertha-Pleite bei "Freundschaftsspiel" gegen KSC
Hertha BSC Notfall überschattet Hertha-Pleite bei "Freundschaftsspiel" gegen KSC

Chidera Ejuke (25) kannte Sandro Schwarz (44) noch bestens aus Moskau. Auch in Berlin startete der Tempodribbler zunächst hoffnungsvoll, traf aber oft die falsche Entscheidung. Er wartet noch immer auf sein Premierentor.

Derzeit kann der Nigerianer daran wenig ändern. Die Leihgabe verletzte sich im Trainingslager in Florida am Knie. Rückkehr ungewiss. Eine Kaufoption besitzen die Berliner nicht.

Stevan Jovetic (33) hat immer wieder mit Verletzungsproblemen zu kämpfen.
Stevan Jovetic (33) hat immer wieder mit Verletzungsproblemen zu kämpfen.  © Soeren Stache/Deutsche Presse-Agentur GmbH/dpa

Vertragspoker zwischen Hertha BSC und Marvin Plattenhardt eröffnet

Dribbelkünstler Chidera Ejuke fehlt Hertha BSC verletzungsbedingt seit Wochen.
Dribbelkünstler Chidera Ejuke fehlt Hertha BSC verletzungsbedingt seit Wochen.  © Soeren Stache/dpa

Stevan Jovetic (33) heizt den Konkurrenzkampf in der Spitze zwar weiter an, sein Körper macht ihm aber einmal mehr zu schaffen. Immer wenn der Stürmer endlich seine Form gefunden zu haben scheint, kommt die nächste Muskelverletzung.

Lediglich bei Marvin Plattenhardt (31) ist die Tür wieder offen. Fredi Bobic (51) hatte bereits sein Aus verkündet, doch seitdem der Manager weg ist, kann sich der Kapitän wieder Hoffnungen auf einen Verbleib machen. Der Poker ist eröffnet: "Ich höre mir die Gespräche sehr gern an. Was dabei herauskommt, weiß ich auch noch nicht", so Plattenhardt, jedoch der zu drastischen Gehaltseinbußen bereit sein müsste.

Seinen Nachfolger hätten die Blau-Weißen nur zu gern gehalten. Lukas Ullrich (18) sieht aber trotz des einberufenen Berliner Wegs seine Zukunft bei einem anderen Klub. Damit verliert Hertha erneut ein vielversprechendes Talent.

Hertha BSC: Aufstieg ade, Dardai ade? So steht's um die Trainersuche
Hertha BSC Hertha BSC: Aufstieg ade, Dardai ade? So steht's um die Trainersuche

Auffällig ist: Bis auf die Leihspieler Ejuke und Sunjic sind es vor allem Ü30-Spieler, die den Klub wohl verlassen werden. Diejenigen, die mit ihrer Erfahrung eigentlich die Mannschaft auch in schwierigen Situation führen sollten. Daran hapert es bereits seit Jahren.

Hinzukommen noch die Leihspieler Krzysztof Piatek (27), Omar Alderete (26), Myziane Maolida (24), Deyovaisio Zeefuik (25) und Santiago Ascacibar (26), die der Hauptstadtklub lieber heute als morgen verkaufen möchte. Ob es auch klappt, ist wiederum eine andere Sache.

Titelfoto: Soeren Stache/dpa, Soeren Stache/Deutsche Presse-Agentur GmbH/dpa

Mehr zum Thema Hertha BSC: