HSV gibt Diagnose bekannt: So schwer hat sich Miro Muheim verletzt

Hamburg - Aufatmen beim HSV: Am Montagabend gaben die Hanseaten bekannt, wie schwer sich Linksverteidiger Miro Muheim (25) am Samstag beim 1:2 gegen die SV Elversberg verletzt hat.

HSV-Linksverteidiger Miro Muheim (25) hat sich am Samstag im Spiel gegen die SV Elversberg eine schwere Bänderzerrung sowie eine Kapselverletzung zugezogen.
HSV-Linksverteidiger Miro Muheim (25) hat sich am Samstag im Spiel gegen die SV Elversberg eine schwere Bänderzerrung sowie eine Kapselverletzung zugezogen.  © IMAGO/Fussball-News Saarland

Der Schweizer musste kurz nach Beginn der zweiten Halbzeit nach einem Foul von Youngster Paul Wanner (17) ausgewechselt werden, konnte das Feld nach minutenlanger Behandlung nur gestützt von den HSV-Medizinern verlassen.

Muheims schmerzverzerrtes Gesicht ließ befürchten, dass sich der 25-Jährige eine schwerwiegende Verletzung im Bereich des Sprunggelenks und der Wade des rechten Beins zugezogen hatte.

Diesbezüglich konnten die Rothosen nun zumindest "leichte Entwarnung" geben: Untersuchungen hätten eine schwere Bänderzerrung sowie eine Kapselverletzung ergeben - gerissen oder gebrochen sei aber nichts.

Flop oder Volltreffer? HSV verstärkt sich mit Davie Selke
HSV Flop oder Volltreffer? HSV verstärkt sich mit Davie Selke

Der Abwehrspieler werde sich jetzt gemeinsam mit Chefcoach Tim Walter (47) und der medizinischen Abteilung "von Tag zu Tag beraten", wann er wieder ins Training einsteigen könne.

Das kommende Auswärtsspiel beim VfL Osnabrück am Freitag (18.30 Uhr) dürfte für den Außenverteidiger aber wohl zu früh kommen.

Titelfoto: IMAGO/Fussball-News Saarland

Mehr zum Thema HSV: