HSV-Neuzugang Laszlo Benes feiert Traumtor mit besonderem Jubel

Hamburg - Ein Traumtor als Brustlöser? Mit seinem sehenswerten Treffer zum 2:0 gegen Arminia Bielefeld hat sich HSV-Neuzugang Laszlo Benes (24) den Frust von der Seele geschossen.

HSV-Neuzugang Laszlo Benes (24) hat sein Traumtor gegen Arminia Bielefeld mit einem besonderen Jubel gefeiert.
HSV-Neuzugang Laszlo Benes (24) hat sein Traumtor gegen Arminia Bielefeld mit einem besonderen Jubel gefeiert.  © imago/Ulrich Hufnagel

Naturgemäß hat sich der 24-Jährige seinen Start bei den Hanseaten anders vorgestellt: In den ersten beiden Liga-Spielen sowie im DFB-Pokal bei der SpVgg Bayreuth (3.1 n.V.) stand der Mittelfeldakteur zwar noch in der Anfangself, konnte jedoch nicht wirklich überzeugen.

Die Quittung bekam er am 3. Spieltag gegen den 1. FC Heidenheim (1:0): Chefcoach Tim Walter (46) setzte den Slowaken erstmals auf die Bank, ließ stattdessen Maximilian Rohr (27) auf einer der beiden Achterpositionen ran.

Und auch auf der Bielefelder Alm gab es zunächst die Enttäuschung für Benes: Erneut gab der Übungsleiter Rohr den Vorzug, der 1,8-Millionen-Mann durfte eine gute Stunde lang wieder nur zuschauen.

Diagnose da: HSV muss wochenlang auf Flügelflitzer verzichten
HSV Diagnose da: HSV muss wochenlang auf Flügelflitzer verzichten

In der 62. Minute war es aber endlich so weit, und der Ex-Gladbacher kam in die Partie - um nur zwölf Zeigerumdrehungen später für das Highlight der Begegnung zu sorgen!

Nach einem Ballgewinn von Ludovit Reis (22) wurde Benes nicht unter Druck gesetzt, nahm sich ein Herz und jagte die Kugel aus rund 20 Metern über DSC-Keeper Stefanos Kapino (28) hinweg in die Maschen - was für ein Premieren-Tor!

HSV-Neuzugang Laszlo Benes auf Instagram

Laszlo Benes und seine Freundin Viktoria erwarten ein Baby

Der 24-Jährige und seine Freundin Viktoria erwarten ein Baby.
Der 24-Jährige und seine Freundin Viktoria erwarten ein Baby.  © Instagram/beneslacus22

"Es freut mich sehr, dass wir gewonnen und die drei Punkte nach Hause geholt haben. Es war sehr wichtig, dass wir das zweite Tor geschossen haben, da eine 1:0-Führung immer tückisch ist", erklärte der 24-Jährige entsprechend gelöst nach dem Abpfiff.

Und auch seine Mitspieler freuten sich mit dem Neuzugang: "Überragender Ball von Laci. Wir wissen, was er für eine Qualität hat. Ich gönne es ihm sehr, dass er so einen Befreiungsschlag gesetzt hat. Das war ein Traumtor", gab Keeper Daniel Heuer Fernandes (29) zu Protokoll.

Doch nicht nur der Treffer sorgte für Glückseligkeit bei dem Slowaken, auch privat läuft es für Benes aktuell bestens, wie sein Torjubel bewies.

HSV beweist im Testspiel gegen den FC Nordsjælland Moral
HSV HSV beweist im Testspiel gegen den FC Nordsjælland Moral

Der Linksfuß ließ sich einen Ball geben, stopfte ihn unter sein Trikot und steckte sich einen Daumen in den Mund - ein eindeutiges Zeichen.

"Meine Freundin Viktoria und ich erwarten ein Baby. Daher habe ich mit meinem Daumen-Jubel ihnen das Tor gewidmet", erklärte der werdende Vater. TAG24 sagt: herzlichen Glückwunsch und alles Gute!

Titelfoto: imago/Ulrich Hufnagel

Mehr zum Thema HSV: