Bundesliga-Transfer der Saison: RB-Kapitän Orban "würde gern" Kumpel Openda wählen, aber ...

Leipzig - Mit 31 Torbeteiligungen in der Bundesliga, darunter 24 Treffern, schlug Lois Openda (24) bei RB Leipzig ein wie niemand vor ihm. Jetzt steht der 40-Millionen-Mann bei einer Abstimmung zum Transfer der Saison zur Wahl. RB-Kumpel Willi Orban (31) sieht aber einen anderen vor ihm.

Willi Orban (31, l.) und Lois Openda (24) im Training.
Willi Orban (31, l.) und Lois Openda (24) im Training.  © Picture Point/Roger Petzsche

Als mehr oder weniger direkten Ersatz für den zum FC Chelsea abgewanderten Christopher Nkunku (26) holten Leipzigs Bosse im Sommer 2023 den Stürmer des RC Lens, der die Franzosen in nur einer Saison sensationell zur Vizemeisterschaft mit nur einem Punkt Rückstand auf Paris Saint-Germain geballert hatte.

40 Millionen Euro ließen sich die RB-Bosse den Belgier kosten, der damit zum Rekordeinkauf avancierte. Ein schweres Erbe und ein großer Rucksack, der Openda da aufgebunden wurde. Aber er ließ sich nicht einschüchtern.

Trotz des Ausscheidens in der 2. Pokalrunde beim VfL Wolfsburg und des bitteren Endes im Champions-League-Achtelfinale gegen den späteren Gewinner Real Madrid konnte Openda am Cottaweg voll einschlagen.

Keine Lust auf Bankplatz: Kampfansage von RB Leipzigs Kampl!
RB Leipzig Keine Lust auf Bankplatz: Kampfansage von RB Leipzigs Kampl!

In 45 Pflichtspielen verbuchte der Stürmer 28 Tore und sieben Vorlagen, allein 31 Torbeteiligungen in den 34 Ligaspielen. Trotzdem sieht Teamkollege Willi Orban jemanden vor ihm.

RB Leipzigs Willi Orban entscheidet sich gegen Lois Openda

Granit Xhaka (31, an der Schale) holte mit Leverkusen überlegen die Meisterschaft.
Granit Xhaka (31, an der Schale) holte mit Leverkusen überlegen die Meisterschaft.  © INA FASSBENDER / AFP

Pay-TV-Sender "Sky" sprach mit dem 31-Jährigen, der mit Ungarn am heutigen Samstag (15 Uhr/Magenta) gegen die Schweiz in die EM startet, unter anderem über den Transfer der Saison.

"Ich würde gern Openda wählen. Ich glaube, er ist unfassbar eingeschlagen, wie wenige zuvor bei RB Leipzig", sagte Orban. "Aber dadurch, dass Leverkusen so durchmarschiert ist, wie wahrscheinlich nie zuvor eine Mannschaft in der Bundesliga, muss ich Granit wählen, der einfach die Führungsfigur bei Bayer Leverkusen ist."

In unfassbaren 51 ungeschlagenen Spielen führte Xhaka als Mittelfeldlenker die Werkself zur ersten Meisterschaft - mit 17 Punkten Vorsprung vor Überraschungs-Vize VfB Stuttgart und gar 18 vorm FC Bayern.

Nicht Olmo, nicht Xavi: RB Leipzig muss sich plötzlich um einen ganz anderen Spieler Sorgen machen
RB Leipzig Nicht Olmo, nicht Xavi: RB Leipzig muss sich plötzlich um einen ganz anderen Spieler Sorgen machen

Als Double-Gewinner verpasste Leverkusen durch die Niederlage im Europa-League-Finale gegen Atalanta Bergamo zwar das Triple. Xhaka war aber innerhalb der Saison auf gleich hohem Niveau erfolgreicher als Lois Openda. Das musste sich auch Orban eingestehen ...

Titelfoto: Picture Point/Roger Petzsche

Mehr zum Thema RB Leipzig: