Plant RB Leipzig jetzt die Super-Ösi-Offensive?

Leipzig - Momentan ist es während der Fußball-Europameisterschaft relativ ruhig um die Vereinsmannschaften geworden. Trotzdem wird natürlich weiterhin kräftig am Kader für die kommende Saison gearbeitet, auch bei RB Leipzig. Und die Sachsen scheinen ein neues Transferziel zu haben.

Patrick Wimmer (23) könnte sich im Sommer womöglich RB Leipzig anschließen.
Patrick Wimmer (23) könnte sich im Sommer womöglich RB Leipzig anschließen.  © Matthias Schrader/AP

Laut Informationen der "WAZ" arbeiten die Rasenballer extrem energisch an einer Verpflichtung von Patrick Wimmer (23) vom VfL Wolfsburg.

Der Offensivmann ist aktuell mit der österreichischen Nationalelf unterwegs, spielt dort unter anderem mit den beiden anderen Roten Bullen Nicolas Seiwald (23) und Christoph Baumgartner (24).

Nimmt man Xaver Schlager (26) noch dazu, hätte man vier potenzielle Stammspieler in der Mannschaft von Ralf Rangnick (65), die dann möglicherweise auch so bei den Sachsen auflaufen könnten.

Erstes Spiel, erster Sieg: RB Leipzig gewinnt Geheimtest
RB Leipzig Erstes Spiel, erster Sieg: RB Leipzig gewinnt Geheimtest

Klingt also absolut nicht unwahrscheinlich, dass der Bundesligist genau diesen Plan verfolgt. Gerade im Hinblick darauf, dass man auf mögliche Abgänge von Xavi Simons (21) und Dani Olmo (26) reagieren muss, könnten Wimmer und Baumgartner das neue Ösi-Duo direkt hinter den Spitzen bilden.

Da aber viele Entscheidungen wohl erst nach dem Turnier fallen, könnte sich die Sache noch eine ganze Weile hinziehen.

Sticht RB Leipzig Borussia Dortmund aus?

Marcel Schäfer (40) soll neuer Sportdirektor bei RB Leipzig werden.
Marcel Schäfer (40) soll neuer Sportdirektor bei RB Leipzig werden.  © Swen Pförtner/dpa

Und was auch klar ist: RB ist beim Werben um Wimmer nicht allein. Unter anderem Borussia Dortmund soll ebenfalls Interesse haben.

Gut 15 Millionen Euro müsste ein Klub wohl auf den Tisch legen, um den noch bis 2027 an die Wölfe gebundenen Rechtsaußen verpflichten zu können.

Helfen könnte da aus Sicht der Leipziger die mögliche Verpflichtung von Marcel Schäfer (40) als neuen Sportdirektor.

RB Leipzig hat in einem Monat das erste Pflichtspiel, doch noch ist kaum einer da
RB Leipzig RB Leipzig hat in einem Monat das erste Pflichtspiel, doch noch ist kaum einer da

Durch sein Engagement in Wolfsburg kennt der 40-Jährige Wimmer natürlich sehr gut und könnte genügend Argumente vorbringen, warum sich ein Wechsel in die Messestadt lohnt.

Titelfoto: Matthias Schrader/AP

Mehr zum Thema RB Leipzig: