RB Leipzig holt 18-jähriges Sturmtalent an den Cottaweg

Leipzig - Top-Talent Sidney Raebiger (17) hat es kürzlich von RB Leipzig zur SpVgg Greuther Fürth gezogen. Den umgedrehten Weg nimmt jetzt ein anderer Teenie.

Neu im U19-Team von RB Leipzig: Stürmer Oliver Schmidhauser (18).
Neu im U19-Team von RB Leipzig: Stürmer Oliver Schmidhauser (18).  © Instagram/osjr17

Oliver Schmidhauser (18) hat nach dem Auslaufen seines Vertrages beim Kleeblatt bei den Roten Bullen unterschrieben. Der seit einem Monat volljährige Schweizer verkündete seinen Wechsel selbst bei Instagram. Dort zeigte er sich bei der Unterschrift und zeigte auch sein neues Trikot in die Kamera.

Für ihn sei es ein "stolzer Moment" bei RB zu unterschreiben und er sei "sehr dankbar für diese große Gelegenheit", schrieb er.

Schmidhauser ist zunächst für die U19 der Sachsen vorgesehen, die in der abgelaufenen Saison in der Junioren-Bundesliga Nord/Nordost Dritter hinter Hertha BSC und dem FC Energie Cottbus wurde.

Magath nicht überzeugt von Werner-Rückkehr zu RB Leipzig: "Würde ich nur im Notfall machen!"
RB Leipzig Magath nicht überzeugt von Werner-Rückkehr zu RB Leipzig: "Würde ich nur im Notfall machen!"

Er erhält die Rückennummer 19 und damit dieselbe, wie André Silva (26) bei den Profis.

Nachdem er in seiner Geburtsstadt vom FC St. Gallen ausgebildet wurde, durchlief der Mittelstürmer mit Wurzeln in der Dominikanischen Republik die Jugendabteilungen von Hertha, der SpVgg Unterhaching, des FC Vaduz und kickte zuletzt ein halbes Jahr in Fürth.

Für das U18-Team des FC Vaduz traf Schmidhauser in 33 Pflichtspielen der Swiss U17 Elite League 14-mal. In Fürth kam er nach einer überstandenen Coronavirus-Infektion nur zweimal als Einwechselspieler zum Einsatz.

Nun wird sich zeigen, ob sich der Schweizer über Leipzigs U19 auch für die Profimannschaft empfehlen kann.

Titelfoto: Instagram/osjr17

Mehr zum Thema RB Leipzig: