Dynamo-Coach Anfang fühlt sich vom DFB im Regen stehengelassen

Dresden - Am gestrigen Mittwoch ist der 1. FC Saarbrücken sensationell gegen den FC Bayern München ins Achtelfinale des DFB-Pokals eingezogen. Für Dynamo Dresden bedeutet das allerdings: Ein weiterer Termin für das Nachholspiel im Saarland fällt damit weg.

Dynamo Dresden und Coach Markus Anfang (49, M.) werden derzeit etwas im Regen stehen gelassen.
Dynamo Dresden und Coach Markus Anfang (49, M.) werden derzeit etwas im Regen stehen gelassen.  © IMAGO/Fussball-News Saarland

"Wir sind froh, dass das Pokalspiel in Saarbrücken stattgefunden hat, wir haben aber trotzdem noch immer keine Information darüber, wie es weitergeht und wann das Nachholspiel terminiert wird", erklärt Markus Anfang (49).

Die Pokalsensation selbst hat sich Dynamos Coach nicht angesehen, weswegen er sich auch nicht über die Platzverhältnisse äußern wollte.

Doch im Vergleich zur Wasserschlacht vom Sonntag war das "Grün" fast trocken.

Beim Dynamo-Test in Chemnitz wird jede Menge zu bestaunen sein
Dynamo Dresden Beim Dynamo-Test in Chemnitz wird jede Menge zu bestaunen sein

Vielmehr stört aber Anfang, dass es bezüglich des Nachholtermins noch so gar keine Info vom Deutschen Fußball-Bund (DFB) gab. "Die letzten Spiele sind alle noch nicht terminiert. Das ist ein bisschen schwierig, da wir organisieren und planen müssen, wie man hin- und zurückkommt. Auch interessant: An welchem Tag spielt man?", moniert der Fußballlehrer.

Viele mögliche Termine kommen nicht infrage. Zwar konnten beide Klubs ihre Wünsche an den DFB äußern. Wie der aber letztlich entscheiden wird, ist vollkommen offen. Bestmöglicher Termin wäre eigentlich das Sachsenpokal-Wochenende vom 18. und 19. November.

Dynamo Dresden bittet seine Fans bei Ticketfragen um etwas Geduld

Die Platzverhältnisse bei Dynamos Partie in Saarbrücken waren nicht zumutbar. Doch statt gar nicht anzupfeifen, wurde erst nach 45 Minuten abgebrochen.
Die Platzverhältnisse bei Dynamos Partie in Saarbrücken waren nicht zumutbar. Doch statt gar nicht anzupfeifen, wurde erst nach 45 Minuten abgebrochen.  © dpa/Fabian Kleer

"Ich habe noch einmal mit Justin Löwe gesprochen, wir haben in der Tat noch nichts gehört. Nicht einmal, wie es überhaupt weitergeht - da ist gefühlt alles möglich", fasst Anfang auch ein Gespräch mit Dynamos Teammanager zusammen.

"Die Wahrscheinlichkeit, dass wir noch einmal über 90 Minuten spielen, ist recht hoch. Entschieden ist aber noch gar nichts."

Nicht nur konkrete Details fehlen, auch eine Information, wann der Verband eine Entscheidung treffen möchte, gab's noch nicht.

Sapina nach Dynamo-Pleite beim CFC: "Sollten weiter sein!"
Dynamo Dresden Sapina nach Dynamo-Pleite beim CFC: "Sollten weiter sein!"

Bitter auch für alle Fans! Denn die müssen ebenso eine erneute Reise mitunter lange im Voraus planen. Pressesprecher Christoph Antal (29) bittet aber noch um ein wenig Geduld:

"Wir bitten alle Fans, noch Ruhe zu bewahren und die Tickets zu behalten. Die Wahrscheinlichkeit, dass diese ihre Gültigkeit behalten, ist sehr hoch."

Titelfoto: IMAGO/Fussball-News Saarland

Mehr zum Thema Dynamo Dresden: