Dynamo-Engpass vor Köln: Müssen die beiden Sturm-Oldies gemeinsam ran?

Dresden - Zweimal 2:0 im ersten und zweiten Spiel der englischen Woche. Am heutigen Samstag (14 Uhr) beim FC Viktoria Köln will Dynamo Dresden den dritten Dreier in Folge. Allerdings hat Trainer Markus Anfang (48) personelle Sorgen.

Am heutigen Samstag erstmals gemeinsam in der Startelf? Manuel Schäffler (33, l.) und Stefan Kutschke (33).
Am heutigen Samstag erstmals gemeinsam in der Startelf? Manuel Schäffler (33, l.) und Stefan Kutschke (33).  © DPA/Robert Michael

"Wir werden ein paar Spieler mehr als gewöhnlich mitnehmen, also eigentlich alle, die noch da sind", erklärte der 48-Jährige.

Die ohnehin lange Verletztenliste der SGD hatte sich am Mittwoch nach dem 2:0 gegen den SC Verl vergrößert. Flügelspieler Christian Conteh (22) musste verletzt ausgewechselt werden. Eine genaue Diagnose steht zwar noch aus, ein Einsatz des 22-Jährigen scheint jedoch mehr als fraglich. "Er ist aber mit in Köln."

Auch Patrick Weihrauch (28) musste die Partie gegen Verl aufgrund von Adduktorenproblemen vorzeitig beenden. Im Fall des Mittelfeldregisseurs besteht jedoch die Hoffnung, dass er rechtzeitig fit wird.

Schäffler und Kutschke als Dynamos Sturmduo? "Das würde die Gegner nicht freuen!"
Dynamo Dresden Schäffler und Kutschke als Dynamos Sturmduo? "Das würde die Gegner nicht freuen!"

Gleiches hofft der Coach auch bei Julius Kade (23) und Kyu-Hyun Park (21). "Bei allen müssen wir schauen, wie sie die Belastung im Training wegstecken und wie der Körper reagiert", so Anfang.

So werden sich auch Profis zum Einsatz kommen, die noch gar nicht oder wenig gespielt haben. Denkbar ist auch, dass Stefan Kutschke (33) und Manuel Schäffler (33) erstmals gemeinsam in der Startelf auflaufen werden. Bisher haben sich die beiden Altmeister die einzige Position im Sturm geteilt.

Titelfoto: DPA/Robert Michael

Mehr zum Thema Dynamo Dresden: