Dynamo-Stürmer Manuel Schäffler fällt verletzt aus!

Dresden - Bittere Pille für die SGD: Am heutigen Dienstagnachmittag startete Dynamo Dresden nach der Weihnachtspause wieder ins Training, Manuel Schäffler (33) war aber nicht dabei.

Beim Test gegen Sampdoria Genua stand Manuel Schäffler (33, l.) noch auf dem Feld, nun muss er vorerst pausieren.
Beim Test gegen Sampdoria Genua stand Manuel Schäffler (33, l.) noch auf dem Feld, nun muss er vorerst pausieren.  © Lutz Hentschel

Dynamos Angreifer muss für mehrere Wochen passen, denn der 33-Jährige hat sich einen Muskelfaserriss im Oberschenkel zugezogen.

Das ergab zumindest eine MRT-Untersuchung im Uniklinikum Dresden.

"Verletzungen wie diese gehören leider zu unserem Beruf als Fußballer dazu. Der Zeitpunkt mitten in der Vorbereitung ist natürlich sehr unglücklich, aber ich werde gemeinsam mit unserer medizinischen Abteilung alles dafür tun, um so schnell wie möglich wieder fit zu werden und der Mannschaft auf dem Platz helfen zu können", erklärt Schäffler.

Ausnahmezustand bei Dynamo: "Wir sind alle für Stefan da!"
Dynamo Dresden Ausnahmezustand bei Dynamo: "Wir sind alle für Stefan da!"

Schon im Trainingslager in Belek musste der Stürmer mehrfach aufgrund von Problemen individuell mit Athletik-Coach Matthias Grahé (54) trainieren.

Dass er beim abschließenden Testspiel gegen Sampdoria Genua dennoch auf dem Feld stand, war zumindest für Außenstehende etwas überraschend. Nach dem 2:2 habe "Cheffe" dann über muskuläre Probleme geklagt.

Wegen eines Zehenbruchs fehlte der andere Angreifer Stefan Kutschke (34) bereits wochenlang. Allerdings konnte "Kutsche" zum Ende des Trainingslagers wieder komplett mit der Mannschaft trainieren und sollte gegen den SV Meppen einsatzbereit sein. In den beiden Tests hatte zudem Dennis Borkowski (20) als Sturmspitze ausgeholfen.

Titelfoto: Lutz Hentschel

Mehr zum Thema Dynamo Dresden: