Testspiele sollen es zeigen: Wer wird Dynamos Stamm-Torwart?

Dresden - Tim Schreiber (22) oder Daniel Mesenhöler (28)? Lauschte man den Aussagen der beiden Keeper in den vergangenen Wochen und Monaten, dann schien die Frage um die Nummer eins bei Dynamo Dresden eigentlich ziemlich schnell geklärt. Für Coach Thomas Stamm (41) aber anscheinend noch nicht.

Daniel Mesenhöler (28, l.) oder Tim Schreiber (22, r.)? Dynamos Coach Thomas Stamm (41, M.) wollte sich noch nicht festlegen.
Daniel Mesenhöler (28, l.) oder Tim Schreiber (22, r.)? Dynamos Coach Thomas Stamm (41, M.) wollte sich noch nicht festlegen.  © Lutz Hentschel

"Für mich ist das Duell offen. Beide Jungs haben sportliche Ansprüche, die sie hier im Trainingslager auch auf dem Platz geltend gemacht haben. Man wird zu gegebener Zeit Klarheit haben, in welche Richtung es geht", befand der 41-Jährige zum Abschluss des Trainingslagers im thüringischen Heilbad Heiligenstadt.

"David Yelldell hält das Niveau im Training hoch, sodass sich alle gut miteinander duellieren. Für den Konkurrenzkampf ist das nur förderlich. Deswegen ist es nach zwei Wochen auch zu früh, eine klare Richtung zu benennen."

Gern hätte auch der Torwart-Trainer zu Wort kommen und seine Sicht der Dinge äußern können, doch bei der SGD spricht nur noch der Chef.

Gelungenes Wochenende: Dynamo triumphiert auch in Freital!
Dynamo Dresden Gelungenes Wochenende: Dynamo triumphiert auch in Freital!

Und dem war es zuletzt im 120-Minuten-Mammuttest gegen Hessen Kassel "wichtig, dass die Torhüter bei den Abwehrketten bleiben, mit denen sie auch zuvor gespielt haben".

Schreiber stand da hinter Jakob Zickler (18), Claudio Kammerknecht (25), Dennis Duah (20) und Kyu-Hyun Park (23) für 60 Minuten im Kasten. Der 22-jährige Neuzugang blieb ohne Gegentor, patzte aber einmal im Aufbauspiel.

Dynamo Dresden sucht neben dem Stamm- noch einen dritten Torhüter

Janis Schrumpf (16, M.) musste mit Schulterproblemen vorzeitig abreisen.
Janis Schrumpf (16, M.) musste mit Schulterproblemen vorzeitig abreisen.  © Holm Helis

Mesenhöler, der die zweiten 60 Minuten hinter Paul Lehmann (19), Lukas Boeder (27) und Lars Bünning (26) hielt, blieb ohne Fehler, musste aber zweimal hinter sich greifen.

Die nächsten zwei Testspiele am Samstag (15 Uhr) gegen Viktoria Berlin und am Sonntag (14 Uhr) beim SC Freital sollen aber wohl zeigen, welchen Keeper das Trainergespann favorisiert:

"Bei den nächsten Testspielen wird eine Richtung zu sehen sein, trotzdem ist dann keine Tür zu. Die Elf gegen Viktoria Berlin ist nicht die, die auch am 1. Spieltag auflaufen wird. Trotzdem wollen wir eine Richtung reinbekommen", so Stamm.

Dynamo-Dresden-Blog: DFB terminiert die ersten beiden Spieltage
Dynamo Dresden Dynamo-Dresden-Blog: DFB terminiert die ersten beiden Spieltage

Offen ist auch noch, wer die vakante Position des dritten Torhüters übernehmen soll. Der eigentliche Plan ging nämlich nicht auf, weil Erik Herrmann (19) ein Angebot des Vereins ausschlug.

"Wir hatten alle die Intension, Erik zu behalten. Da hat man sich nicht unbedingt um drei Alternativen bemüht. Trotzdem brauchen wir jetzt keine superschnelle Lösung, weil es auch immer eine Chance für einen Nachwuchs-Keeper ist, sich zu zeigen", stellt Stamm klar. "Gleichzeitig ist es kein Freifahrtschein für die Jungen, wir halten trotzdem die Augen offen."

Im Trainingslager durften sich die Junioren Marlon Grafe (17) und Janis Schrumpf (16) dafür bewerben. Zweitgenannter verletzte sich allerdings an der Schulter und musste vorzeitig abreisen.

Titelfoto: Lutz Hentschel

Mehr zum Thema Dynamo Dresden: