Tausende Kilometer gemacht: Bei den Fans springt Dynamo doch noch auf Platz drei!

Dresden - Sie mussten fahren, fahren, fahren, aber sie waren immer da. Im Schnitt 2031 Dynamo-Fans begleiteten ihre Lieblinge zu den 19 Auswärtsspielen der abgelaufenen Saison. Im Grunde waren es 20, denn in Saarbrücken war auch der Anhang zweimal, gewertet wurde aber nur eine Partie.

4500 Dynamo-Fans waren bei der 1:2-Auswärtsniederlage in Ingolstadt dabei - Dresdner Saisonrekord.
4500 Dynamo-Fans waren bei der 1:2-Auswärtsniederlage in Ingolstadt dabei - Dresdner Saisonrekord.  © PICTURE POINT / S. Sonntag

Im Drittliga-Ranking ist das Platz drei - also praktisch der "Relegationsplatz", den die Profis verpassten - hinter 1860 München (im Schnitt 2153 Auswärtsfahrer) und Rot-Weiß Essen (2078).

Der gute Schnitt der Truppe aus dem Ruhrpott liegt auch mit am Auswärtsspiel in Dortmund, als 10.000 Fans der Rot-Weissen dabei waren.

38.590 Dresdner Auswärtsfans wurden in den 19 Partien in fremden Stadien gezählt. Dabei legten sie insgesamt 18.276 Kilometer zurück, plus noch einmal 1300 für das zweite Spiel in Saarbrücken.

Nach fünf Testspielen: Dynamo-Coach Stamm feilt weiter an der Offensive
Dynamo Dresden Nach fünf Testspielen: Dynamo-Coach Stamm feilt weiter an der Offensive

Weitere Wege legten nur die Lübecker zurück, die kommen auf insgesamt 22.076 Kilometer.

Die meisten Zuschauer hatte Dresden beim Gastspiel in Ingolstadt mit, 4500 Dynamos sahen die 1:2-Niederlage. Die wenigsten reisten zu Ostern nach Münster. Da sahen 1190 Fans das 0:1 beim späteren Aufsteiger.

In der neuen Saison haben die Dynamos mit Drittliga-Aufsteiger Cottbus und Aue erneut zwei kurzen Anfahrten, aber es kommen auch extrem lange Reisen (Aachen, Osnabrück, Stuttgart) dazu.

Dresden ist nach Rostock die Mannschaft mit den meisten Kilometern. Bei neun der 18 Auswärtsspiele sind hin und zurück mehr als 1000 Kilometer zu fahren.

Titelfoto: PICTURE POINT / S. Sonntag

Mehr zum Thema Dynamo Dresden: