Dynamo im Jahr 2022: Abstieg und NeuANFANG

Dresden - Eine Rückserie ohne Sieg, eine brisante Trainer-Personalie und endlich wieder gemeinschaftlicher Jubel über drei Punkte. Im Sommer 2022 geht es bei Dynamo Dresden turbulent zu. TAG24 wirft einen Blick auf die Ereignisse der Monate Mai bis August.

Ein Bild wie gemalt für das Thema Abstieg. Frustrierte Dynamo-Fans schmeißen Pyro aufs Spielfeld, Oliver Batista Meier (21) und Václav Drchal (23), zwei Winterneuzugänge, die hinter den Erwartungen blieben, schauen fassungslos.
Ein Bild wie gemalt für das Thema Abstieg. Frustrierte Dynamo-Fans schmeißen Pyro aufs Spielfeld, Oliver Batista Meier (21) und Václav Drchal (23), zwei Winterneuzugänge, die hinter den Erwartungen blieben, schauen fassungslos.  © Lutz Hentschel

Erst 0:0 auf dem Betzenberg, dann 0:2 in Dresden. Weil der SGD in 180 Minuten Relegation kein Sieg gelingt, muss der bittere Gang in die Drittklassigkeit angetreten werden.

Nach dem zweiten Lauterer Treffer fliegen Feuerwerkskörper aus dem Dresdner Block auf den Rasen. Die verbotene Pyro-Aktion illustriert die sportliche Schreckens-Bilanz der Rückrunde.

Gründe für den verdienten Abstieg gibt es reichlich:

Bünning und Kraulich bei Kopftreffern verletzt! Dynamo sucht nach Innenverteidiger
Dynamo Dresden Bünning und Kraulich bei Kopftreffern verletzt! Dynamo sucht nach Innenverteidiger

Angefangen bei der Überbewertung eines schmeichelhaften Derbysiegs gegen Erzgebirge Aue, über Transfer-Fehlgriffe im Winter oder dem missglückten Trainerwechsel von Alex Schmidt (54) zu Guerino Capretti (40).

Dynamo hat das Siegen verlernt, erspielt sich ligaweit die wenigsten Torchancen und hat außer Christoph Daferner (24) und mit Abstrichen Ransford Königsdörffer (21) keinen Spieler mit Abschlussqualität im Kader.

Markus Anfang wird nach Impfpass-Affäre neuer Chefcoach in Dresden

Pressekonferenz bei Dynamo Dresden am 10. Juni 2022, als Markus Anfang (48) trotz Impfpass-Affäre als neuer Trainer vorgestellt wird.
Pressekonferenz bei Dynamo Dresden am 10. Juni 2022, als Markus Anfang (48) trotz Impfpass-Affäre als neuer Trainer vorgestellt wird.  © Lutz Hentschel

Markus Anfang (48) ist der Coach, mit dem Dynamo das Abenteuer 3. Liga in Angriff nimmt. Ein gefälschter Impfpass wurde ihm im Herbst 2021 bei Werder Bremen zum Verhängnis.

Das Gesundheitsamt hatte bei ihm und Co-Trainer Junge, den Anfang mit nach Elbflorenz bringt, genau hingesehen. In einem emotionalen Sportstudio-Auftritt entschuldigt sich der Impfpass-Sünder für seinen Fehler.

Seine Sperre läuft ab 10. Juni 2022 auf Bewährung und so wird der neue Chefcoach just an diesem Tag auf einer Pressekonferenz vorgestellt.

Rekord-Torschütze Gütschow in Sorge: "Dynamo fehlt der Killerinstinkt!"
Dynamo Dresden Rekord-Torschütze Gütschow in Sorge: "Dynamo fehlt der Killerinstinkt!"

Sportdirektor Ralf Becker (52) und Markus Anfang kennen sich aus der erfolgreichen gemeinsamen Zeit bei Holstein Kiel, als beinahe der Durchmarsch von Liga 3 in die 1. Bundesliga gelungen wäre.

Dresden gegen Stuttgart: Packender Pokalfight in Runde eins

Packender Pokalfight in Dresden. Das Tor des Tages gelingt jedoch dem Bundesligisten VfB Stuttgart durch Darko Čurlinov (22, links). Michael Akoto (25, Mitte) und Sven Müller (26, rechts) bleibt nur das Nachsehen.
Packender Pokalfight in Dresden. Das Tor des Tages gelingt jedoch dem Bundesligisten VfB Stuttgart durch Darko Čurlinov (22, links). Michael Akoto (25, Mitte) und Sven Müller (26, rechts) bleibt nur das Nachsehen.  © Robert Michael/dpa

Nach einem torreichen Liga-Start, einer aufregenden 3:4-Heimniederlage gegen 1860 München, empfangen die Schwarz-Gelben den Erstligisten VfB Stuttgart in Pokalrunde eins.

Chancen gibt es auf beiden Seiten. Die besseren Möglichkeiten haben die Schwaben, treffen allein dreimal Aluminium und auch bereits in Halbzeit eins das Tor des Tages.

Dennoch macht der mutige Dresdner Auftritt Mut für die Liga. Vor allem der eingewechselte Christian Conteh (23) ist kaum zu stoppen, spielt den nach einer gelb-roten Karte dezimierten Gästen Knoten in die Beine.

Nichts erinnert an dem Abend an die behäbigen Offensiv-Auftritte des Vorjahrs. In der Offensive setzen mit Ahmet Arslan (28), dem Ex-Zweitliga-Torschützenkönig Manuel Schäffler (33) oder dem in Riesa geborenen Dennis Borkowski (20) Neuzugänge frische Reizpunkte.

Auswärtssieg in Halle: Die SGD kann doch noch gewinnen

Das hat es lange nicht mehr gegeben. Nach einem Sieg beim Halleschen FC bedanken sich die Dynamo-Profis bei den Fans, bekommen Applaus zurück und dürfen mit den Anhängern schließlich sogar singen und springen.
Das hat es lange nicht mehr gegeben. Nach einem Sieg beim Halleschen FC bedanken sich die Dynamo-Profis bei den Fans, bekommen Applaus zurück und dürfen mit den Anhängern schließlich sogar singen und springen.  © Picture Point / Sven Sonntag

21 Spiele, 236 Tage oder eine gefühlte Ewigkeit. So lange durfte Dynamo Dresden keinen Sieg mehr bejubeln.

Bis den Schwarz-Gelben ein Auswärtsdreier beim Halleschen FC gelingt. 2:0 heißt es nach 90 Minuten.

Mann des Tages ist Christian Conteh, der Regisseur der beiden Dresdner Treffer. Nach dem Erfolg beim HFC gelingt wenige Tage später ein Heimdreier gegen den SC Verl, den Mannschaft und Spieler ausgiebig feiern.

Dass die Bäume nicht in den Himmel reichen, wird zum Abschluss der Englischen Woche deutlich, als die SGD trotz Führung bei Viktoria Köln unterliegt.

Noch vor Abschluss des Monats August gelingt ein glücklicher 1:0-Auswärtssieg bei den "Veilchen". Jonathan Meier (23) und Torschütze Christian Conteh zeichnen sich für den goldenen Moment verantwortlich.

TAG24-Redakteur Martin Gaitzsch wagt die Rückschau auf den Drittliga-Abstieg und die Startphase des neuen Trainers Markus Anfang in Dresden.
TAG24-Redakteur Martin Gaitzsch wagt die Rückschau auf den Drittliga-Abstieg und die Startphase des neuen Trainers Markus Anfang in Dresden.  © Eric Münch

Wie es in den Monaten September bis Dezember weiterging, lest Ihr in Teil III des dynamischen Jahresrückblicks am Montag.

Teil I der Monate Januar bis April könnt ihr hier nachlesen.

Titelfoto: Bildmontage: Lutz Hentschel

Mehr zum Thema Dynamo Dresden: