Dynamo vor zweitem Spiel in Englischer Woche: Coach Anfang wird wohl rotieren

Dresden - Am Sonntag in Dortmund, am Mittwochabend daheim gegen Duisburg, am Montag in Ingolstadt. Dynamo Dresden steckt mitten in der Englischen Woche. Da heißt es, mit den Kräften hauszuhalten. Daher wird Trainer Markus Anfang (48) wohl gegen den MSV auch rotieren.

Schonen oder spielen lassen? Auf SGD-Trainer Markus Anfang (48) wartet in den kommenden Tagen reichlich Arbeit.
Schonen oder spielen lassen? Auf SGD-Trainer Markus Anfang (48) wartet in den kommenden Tagen reichlich Arbeit.  © Picture Point / Gabor Krieg

Einen Grund, sein erfolgreiches Team aus dem Dortmund-Spiel zu ändern, hat er rein sportlich nicht.

Aber: "Niklas Hauptmann, Robin Becker und Jonathan Meier sind angeschlagen aus der Partie gegangen. Da können wir auch noch nicht absehen, ob sie volles Programm geben können und ob sie uns zur Verfügung stehen", so Anfang auf der Pressekonferenz vor der Partie am Mittwoch.

"Grundsätzlich müssen wir schauen, wie wir die Kräfte verteilen. Wir haben Spieler dabei, die noch nicht so lange in der Belastung drin sind, die wir vielleicht draußen lassen müssen", ergänzte er. "Wir haben noch ein paar Fragezeichen, sind aber ganz gut aufgestellt."

Dynamo-Test in Freital: Darf Schreiber auch zu Hause ran?
Dynamo Dresden Dynamo-Test in Freital: Darf Schreiber auch zu Hause ran?

Was der Coach vermeiden will, ist, dass durch eine zu hohe Belastung Spieler verletzt über einen längeren Zeitraum ausfallen. "Dies zu kompensieren, würde uns auch nicht guttun."

Von Vorteil ist, dass Dresden erst am Montag zum FCI muss. Da bleibt nach Duisburg mehr Zeit zur Regeneration. "Der Abstand ist angenehmer für uns. Da können wir anders arbeiten. Wir konzentrieren uns auf jetzt. Aber danach wird's besser."

Christian Conteh, Kevin Ehlers und Patrick Weihrauch kehren zurück

Christian Conteh (23, r.) steht für das Match gegen Duisburg wieder zur Verfügung, für Niklas Hauptmann (26) könnte es hingegen eng werden.
Christian Conteh (23, r.) steht für das Match gegen Duisburg wieder zur Verfügung, für Niklas Hauptmann (26) könnte es hingegen eng werden.  © Lutz Hentschel

Auf der anderen Seite kommen auch einige Jungs wieder zurück, was die Rotation einfacher machen dürfte.

Christian Conteh (23) hat seine Gelbsperre abgebrummt und auch seinen Magen-Darm-Infekt auskuriert.

Kevin Ehlers (22) und Patrick Weihrauch (29) sind ebenfalls wieder gesund. Paul Will (24) hat am Montag zum ersten Mal das volle Mannschaftstraining mitgemacht. "Da müssen wir gucken, wie er nach der Belastung reagiert."

Neuzugang Tim Schreiber hat im Dynamo-Tor die Nase vorn!
Dynamo Dresden Neuzugang Tim Schreiber hat im Dynamo-Tor die Nase vorn!

Trotz aller Fragezeichen und Sorgen: Dynamo wird am Mittwoch voll auf Sieg spielen, auch wenn mit Duisburg ein namhafter Gegner mit klangvollen Spielern kommt.

"Das sind Leute, die Bundesliga- und Zweitliga-Erfahrung haben, das ist eine gestandene Mannschaft. Der MSV hat grundsätzlich die gleichen Ambitionen wie Dynamo. Er hat wahnsinnig viel Qualität. Da braucht es von uns eine dementsprechende Leistung", so Anfang.

Titelfoto: Picture Point / Gabor Krieg

Mehr zum Thema Dynamo Dresden: