Soundanlage defekt: 1860 München gegen Köln verschoben

München - Dass es im Fußball oft auch um Technik geht, ist nichts Neues. Da muss aber auch das Stadion mithalten. Das tat es beim TSV 1860 München am Samstag nicht.

Erst mit etwa einer Stunde Verzögerung konnte Stimmung im Stadion an der Grünwalder Straße gemacht werden. (Archiv)
Erst mit etwa einer Stunde Verzögerung konnte Stimmung im Stadion an der Grünwalder Straße gemacht werden. (Archiv)  © Angelika Warmuth/dpa

Aus "sicherheitsrelevanten Gründen" standen die Fans um 14 Uhr nicht auf den Rängen und verfolgten den Anpfiff gegen Viktoria Köln, sondern noch vor dem Stadion an der Grünwalder Straße.

"Es gab ein Problem mit der Stadionbeschallungsanlage. Die ist nun mal sicherheitsrelevant", erklärte Löwen-Finanz-Boss Oliver Mueller die Situation.

Für alle Fälle wurde das Security-Personal mit Megafonen ausgestattet. Gegen 14.07 Uhr kamen schließlich die ersten Fans endlich ins Stadion.

Spielplan der 3. Liga steht: TSV 1860 München bekommt Eröffnungsspiel im Grünwalder!
TSV 1860 München Spielplan der 3. Liga steht: TSV 1860 München bekommt Eröffnungsspiel im Grünwalder!

"Technisch möglich ist, dass wir die Haupttribüne beschallen", so Stadionsprecher Sebastian Schäch. "Fußball wie früher also". Die restlichen Boxen seien tot.

Dass die Beschallungsanlage – zumindest in Teilen – wieder funktioniert, bewies die musikalische Untermalung, die seitdem zu hören ist.

Der Anpfiff ist auf 15 Uhr angesetzt. Die erste Gelegenheit für die "Löwen", den März-Fluch abzulegen.

Im vergangenen Monat haben die Drittligisten nicht nur kein einziges Spiel gewinnen können – sie haben alle vier verloren. Und stehen nun mit Platz 14 eine Position hinter den Kölnern.

Titelfoto: Angelika Warmuth/dpa

Mehr zum Thema TSV 1860 München: