Fortuna mit einem Bein in der Bundesliga: Bochum vergrault eigene Fans schon im Hinspiel!

Bochum - Fortuna Düsseldorf kann sich nach einem deutlichen 3:0-Sieg im Relegations-Hinspiel in Bochum wohl schon auf die Bundesliga freuen! Auf der anderen Seite herrscht beim VfL bereits Trauerstimmung.

Nach dem 2:0 brachen bei der Fortuna alle Dämme. Die Fortuna steht schon mit einem Bein im Oberhaus.
Nach dem 2:0 brachen bei der Fortuna alle Dämme. Die Fortuna steht schon mit einem Bein im Oberhaus.  © David Inderlied/dpa

In der 86. Minute verließen die ersten Fans in Blau das heimische Ruhrstadion, sie hatten genug gesehen.

Dabei fand der Bundesligist eigentlich gut ins Spiel, der Truppe von Coach Heiko Butscher gehörte die Anfangsphase. Nur belohnen konnten sich die Bochumer nicht.

Dafür wurden sie kalt abgeduscht. Nach einer Tzolis-Ecke von links sprang der Ball vom Pfosten ans Bein von VfL-Angreifer Philipp Hofmann und von dort in den eigenen Kasten (12.). Viel Pech für die Hausherren, doch plötzlich führte der Gast!

Details enthüllt: Darum schmeißt Bundesligist seinen Torwart kurz vor der Relegation raus
VfL Bochum Details enthüllt: Darum schmeißt Bundesligist seinen Torwart kurz vor der Relegation raus

Der schüttelte sich kurz und griff weiter an, verpasste aber die schnelle Antwort. Auch das sollte sich rächen. Nachdem Bochum den zweiten Durchgang wieder engagiert eröffnet hatte, watschte Felix Klaus die Gastgeber mit dem zweiten Treffer ab (64.).

Anschließend zerfiel der VfL. Ausgerechnet der für den rausgeschmissenen Riemann ins Tor gerückte Luthe patzte noch bei einem Tzolis-Freistoß, Engelhardt staubte zum 3:0 ab.

In der Schlussphase konnten sich die Gastgeber sogar glücklich schätzen, nicht noch das vierte und fünfte Gegentor kassiert zu haben.

Daniel Thioune rechnet dem VfL Bochum immer noch Chancen aus

Fortuna-Trainer Daniel Thioune traut dem Braten noch nicht völlig: "Am Ende des Tages hat diese Bochumer Mannschaft vor ein paar Wochen in Berlin geführt und den FC Bayern München hier geschlagen", sagte der Coach im Anschluss.

"Meine Mannschaft hat alles umgesetzt, was ich von ihr verlangt habe. Aber wir haben auch mal Glück gehabt", fügte der 49-Jährige an. "Heute hat meine Mannschaft die Tür aufgemacht, aber jetzt muss sie auch durchgehen."

Kevin Stöger glaubt weiterhin an den Klassenerhalt

"Wir haben das Spiel heute definitiv in der 2. Halbzeit verloren, da haben wir nicht mehr unser Spiel durchgezogen und uns auskontern lassen, das darf nicht passieren", erklärte Kevin Stöger nach dem Abpfiff am Sky-Mikrofon.

Auf die Frage, ob er noch an die Wende glaube, antwortete er: "Natürlich, im Fußball ist alles möglich, das wissen wir."

Schon nach dem Hinspiel herrscht beim VfL Bochum um Eigentor-Pechvogel Philipp Hofmann (M.) Katerstimmung.
Schon nach dem Hinspiel herrscht beim VfL Bochum um Eigentor-Pechvogel Philipp Hofmann (M.) Katerstimmung.  © David Inderlied/dpa

Fortuna Düsseldorf gewinnt gegen den VfL Bochum und steht mit einem Bein in der Bundesliga

Abpfiff: In denen passiert aber nichts mehr, dann greift Schröder zur Pfeife. Der VfL Bochum verliert das Relegations-Hinspiel gegen Fortuna Düsseldorf am Ende vor heimischer Kulisse im Ruhrstadion mit 0:3 und steht vor dem Abstieg, während sich der Zweitligist schon mal mit Reisen nach München, Dortmund und Leipzig anfreunden kann.

90. Minute +1: Vier Minuten gibt es oben drauf.

90. Minute: Der eingewechselte Daferner kommt auch noch zu einer Gelegenheit, zielt seinen flachen Abschluss aber genau auf Luthe.

89. Minute: Bernardo probiert es mit einem Fallrückzieher, der landet sogar auf der Latte. Kastenmeier wäre aber wohl zur Stelle gewesen.

87. Minute: Sie verpassen die nächste Chance für die Fortuna durch Felix Klaus. Mittlerweile ist das 0:3 aus Bochumer Sicht schmeichelhaft.

Fans des VfL Bochum verlassen schon das Stadion

86. Minute: Die ersten Bochum-Fans haben die Nase voll und machen sich auf den Heimweg. Im Relegations-Hinspiel wohlgemerkt.

84. Minute: Kurz darauf nochmal Tzolis, wieder ist Luthe in allerhöchster Not da.

83. Minute: Und da wäre es auch fast schon passiert! Klaus setzt sich gegen drei Bochumer durch, Luthe lenkt seinen Abschluss aber an die Querlatte. Der Nachschuss von Tzolis geht vorbei.

78. Minute: Bochum wankt hier dem Abstieg entgegen, während sich die Fortunen immer mehr in einen Rausch spielen und noch auf das vierte Tor gehen. Dabei war der VfL vor einigen Wochen in der Bundesliga schon so gut wie gerettet. So schnell kann es gehen im Fußball.

Yannik Engelhardt nutzt Fehler von Andreas Luthe zum 3:0!

72. Minute: TOOOOOOR für Düsseldorf, der Zweitligist stellt auf 3:0! Ausgerechnet Andreas Luthe patzt, der Keeper kann einen Tzolis-Freistoß nämlich nur in die Mitte abwehren, wo Engelhardt am schnellsten schaltet und locker zum dritten Streich einschiebt. Es wird bitter für den VfL!

67. Minute: Erholt sich der VfL von diesem Nackenschlag nochmal? Der Einsatz ist den Gastgebern nicht abzusprechen, aber die effizienten Düsseldorfer bestrafen die kleinsten Fehler und haben mit Tzolis im Moment den Unterschiedsspieler in den eigenen Reihen.

Mit zwei Vorlagen ist Christos Tzolis (r.) aktuell der Matchwinner. Den zweiten Treffer legte er für Felix Klaus (M.) auf.
Mit zwei Vorlagen ist Christos Tzolis (r.) aktuell der Matchwinner. Den zweiten Treffer legte er für Felix Klaus (M.) auf.  © David Inderlied/dpa

Fortuna Düsseldorf erhöht gegen den VfL Bochum und steht im einem Bein in der Bundesliga

64. Minute: TOOOOOR für die Fortuna, Felix Klaus erhöht auf 2:0! Die Düsseldorfer bleiben eiskalt und spielen einen Konter perfekt aus. Natürlich war wieder Tzolis beteiligt, der die Kugel auf der linken Seite bekommt und herrlich zu Klaus durchsteckt, der nur noch einschieben muss.

63. Minuten: Zerfahren ist wohl aktuell das passende Wort, um das Geschehen auf dem Rasen zu beschreiben. VfL-Coach Butscher will daran was ändern - und reagiert. Broschinski und Losilla kommen für Asano sowie Osterhage.

57. Minute: Die Butscher-Elf kommt im Moment nicht mehr direkt vors Gehäuse von F95-Keeper Kastenmeier, im letzten Drittel ist der Ball gerade weg.

Felix Klaus (r.) hatte die erste Gelegenheit nach dem Seitenwechsel.
Felix Klaus (r.) hatte die erste Gelegenheit nach dem Seitenwechsel.  © David Inderlied/dpa

50. Minute: Die Bochumer starten den zweiten Durchgang wie den ersten und sind um Dominanz bemüht. Komplett einschnüren lassen sich die Fortunen mittlerweile jedoch nicht mehr. Nach einem Konter kommt Felix Klaus zum Abschluss, Luthe muss sich ganz lang machen, kann aber parieren.

46. Minute: Die zweite Hälfte läuft! Kann der VfL die Heim-Niederlage noch verhindern?

VfL Bochum zur Halbzeit gegen Fortuna Düsseldorf hinten

Halbzeit: Wenig später pfeift Referee Schröder und schickt die Spieler mit der 1:0-Führung für Düsseldorf in die Kabinen! Der VfL Bochum kam hier eigentlich sehr gut ins Spiel, wurde dann von Hofmanns Ping-Pong-Eigentor nach frecher Tzolis-Ecke aber kalt geduscht. In den anschließenden Minuten hätten die Hausherren beinahe die schnelle Antwort gegeben, doch es fehlte das nötige Quäntchen Glück. Seitdem macht die Fortuna dem Bundesligisten das Leben sehr schwer, mit zunehmender Spielzeit wurde es auch immer nickliger.

45. Minute +2: Noch eine Ecke auf der Gegenseite, die Hereingabe von Stöger klärt Vermeij.

44. Minute: Tzolis erneut im schnellen Gegenstoß, dieses mal zieht der Grieche eine Ecke. Bei der ist Luthe zur Stelle.

40. Minute: Den jagt der Zweitliga-Topscorer aber weit drüber.

39. Minute: Konterchance für die Fortuna, Tzolis treibt den Ball und nimmt Tempo auf, Bero weiß sich nur per Foul zu behelfen - Freistoß Düsseldorf.

VfL Bochum verpasst schnelle Antwort, Fortuna Düsseldorf effizient

37. Minute: Ein Stöger-Freistoß aus dem Halbfeld muss erst wieder her, um für Gefahr zu sorgen. In der Mitte bekommt Schlotterbeck aber keinen Druck hinter den Ball, Asana steht bei seinem anschließenden Seitfallzieher im Abseits.

36. Minute: Gute Torgelegenheiten gab es jetzt schon länger nicht mehr, eigentlich seit der Bochumer Doppelchance nach einer guten Viertelstunde. Das spielt der Fortuna natürlich in die Karten, die VfL-Kicker wirken inzwischen auch schon etwas genervt.

33. Minute: Das Verpassen der schnellen Antwort - die definitiv in der Luft lag - rächt sich nun. Der Zweitligist hat Ruhe ins Spiel gebracht, macht zudem selbst munterer mit. Ein Angriff über die linke Seite bringt letztendlich zwar nichts ein, beschäftigt die Hausherren aber.

28. Minute: Die große Angriffswelle der Bochumer ist nun doch etwas abgeflacht, Düsseldorf kommt besser ins Match, löst jetzt auch mal Pressing-Situation gekonnt und verschafft sich so Räume.

21. Minute: Geschockt wirkt der VfL hier keinesfalls, der Gegentreffer hat die Butscher-Truppe vielmehr angestachelt. Trotzdem ist der Spielverlauf maximal bitter, Fortuna glänzt nur mit großer Effizienz.

16. Minute: Bochum schüttelt sich kurz - und reagiert! Erst setzt Bernardo einen Kopfball nach Ecke an den Innenpfosten, wenige Sekunden später zappelt die Kugel sogar im Netz, aber Wittek stand beim langen Pass zuvor im Abseits.

Die Fortuna-Kicker freuen sich, als letzten war beim 1:0 für Düsseldorf aber ein Bochumer dran.
Die Fortuna-Kicker freuen sich, als letzten war beim 1:0 für Düsseldorf aber ein Bochumer dran.  © David Inderlied/dpa

Fortuna Düsseldorf geht durch ein Eigentor von Philipp Hofmann in Führung

12. Minute: TOOOOOR für die Fortuna, Philipp Hofmann erzielt ein unglückliches Eigentor! Erstmals traut sich die Thioune-Elf in den Vorwärtsgang - und trifft sofort. Zwei Freistöße kann Bochum noch verteidigen, eine offenbar direkt getretene Tzolis-Ecke von der linken Seite prallt jedoch gegen den kurzen Pfosten, von dort ans Bein von Hofmann und dann über die Linie.

9. Minute: Die Fortuna scheint beeindruckt, überlässt dem VfL hier erst einmal das Geschehen. Der Bundesligist präsentiert sich dabei passsicher und schnürt den Gast immer mehr am eigenen Sechzehner ein. Nach einem Stöger-Freistoß wird es wieder fast gefährlich, Düsseldorf bleibt aber konzentriet.

5. Minute: Die Hausherren im Ruhrstadion übernehmen zunächst die Kontrolle, die erste Stöger-Ecke von rechts kann Düsseldorf aber mit vereinten Kräften klären.

Die Bundesliga-Relegation zwischen dem VfL Bochum und Fortuna Düsseldorf läuft

1. Minute: Das Spiel läuft, der Kampf um die Bundesliga ist eröffnet!

Titelfoto: David Inderlied/dpa

Mehr zum Thema VfL Bochum: