Welcher Weltfußballer hat sich denn hier fast eine Glatze rasiert?

Turin - Na, da war aber jemand großzügig beim Haareschneiden: Cristiano Ronaldo (35) präsentiert sich auf Instagram mit neuer Frisur und seine Fans lieben es!

Viel mehr von seinen Haaren hätte Cristiano Ronaldo (35) kaum abschneiden können.
Viel mehr von seinen Haaren hätte Cristiano Ronaldo (35) kaum abschneiden können.  © instagram.com/cristiano

Nachdem der portugiesische Weltklasse-Kicker vergangene Woche positiv auf das Coronavirus getestet wurde, steckt er in der Quarantäne fest und darf vorübergehend nicht für Juventus Turin aufs Fußballfeld. Dafür sorgt der 35-Jährige nun einfach abseits des Platzes für ein paar Schlagzeilen, und zwar mit seinen Haaren!

Denn auf seinem Instagram-Kanal postete CR7 nun mehrere Bilder von seiner neuen Quarantäne-Frisur und die könnte kürzer kaum sein. Sein militärischer Kurzschnitt lässt nur noch wenigen Millimeter an Härchen auf seinem Kopf übrig. 

Passend dazu schreibt er kämpferische Worte unter einem Insta-Video, in dem er fleißig auf seinem Spinning-Rad trainiert: "Erfolg im Leben wird nicht an dem gemessen, was man erreicht, sondern an den Hindernissen, die man überwindet."

Offenbar will sich der fünffache Weltfußballer des Jahres nicht von Corona unterkriegen lassen und weiterhin topfit bleiben. An schlimmen Virus-Symptomen scheint er also ganz offensichtlich nicht zu leiden.

Nicht die erste ungewöhnliche Frisur für Cristiano Ronaldo

Seine Fußballer-Kollegen und die 241 Millionen Instagram-Fans des Portugiesen scheinen seinen neuen Look sehr zu mögen. 

Denn unter seinen Instagram-Beiträgen finden sich Kommentare wie: "Der Stil steht dir super", oder "siehst gut aus, King!"

Interessant erscheint der neue Kurzhaarschnitt vor allem, weil Cristiano Ronaldo in den letzten Monaten immer wieder durch ungewöhnliche Frisuren aufgefallen ist.

Mal sorgte er mit seinem "Man-Bun" für Aufsehen und mal ließ er sich süße Löckchen wachsen.

Cristiano Ronaldo wird Coronavirus einfach nicht los

Medienberichten zufolge wurde Ronaldo am Mittwoch erneut positiv auf Covid-19 getestet. Bis zu seiner Rückkehr auf den Platz muss er sich also noch ein wenig gedulden.

Dummerweise verpasst er wegen seiner Corona-Infektion voraussichtlich auch das Champions-League-Spiel am kommenden Mittwoch gegen den FC Barcelona und seinen alten Rivalen Lionel Messi.

Titelfoto: instagram.com/cristiano

Mehr zum Thema Fußball:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0