HCE-Spieler Nils Kretschmer setzt auf Heimsieg im Bruder-Duell!

Dresden - Es ist inzwischen wohl keine Besonderheit mehr. Denn seit Jahren treffen die Brüder Nils (29) und Finn Kretschmer (28) in Duellen aufeinander. Am Sonntag (17 Uhr) ist wieder so weit, wenn der VfL Lübeck-Schwartau beim HC Elbflorenz gastiert.

Am Sonntag steigt in der BallsportARENA das Duell der Kretschmer-Brüder Nils (29, Dresden, r.) gegen Finn (28, Lübeck).
Am Sonntag steigt in der BallsportARENA das Duell der Kretschmer-Brüder Nils (29, Dresden, r.) gegen Finn (28, Lübeck).  © Matthias Rietschel

"Es ist weniger geworden. Natürlich hatte das zu Beginn der Karriere bei uns einen höheren Stellenwert", gibt auch Dresdens Nils zu.

Das Problem: Der 29-Jährige hat zu oft gegen seinen jüngeren Bruder verloren: "Nach so vielen Duellen neckt man sich natürlich noch, ich bekomme auch immer zu hören, dass er führt."

Das wird auch im Vorfeld dieser Partie wieder so gewesen sein. Natürlich hatten die beiden auch diese Woche wieder Kontakt. Sonst kennt Nils aber kaum noch jemanden bei seinem früheren Klub, für den er in der Saison 2011/12 auf dem Parkett stand.

Kreisläufer Jungemann verlässt HC Elbflorenz: "Bedauern wir sehr"
HC Elbflorenz Kreisläufer Jungemann verlässt HC Elbflorenz: "Bedauern wir sehr"

"Letztes Wochenende war auch ich bei der Taufe von Finns Sohn", erzählt Dresdens linker Rückraumspieler.

Am Sonntag gibt es das schnelle Wiedersehen in der BallsportArena - auch mit den Eltern Holger und Marion. Dann gilt es für Nils die eigene Brüder- und für den HCE die Saison-Bilanz aufzubessern.

"Er führt mit neun zu sieben oder sechs. Genau kann ich es nicht sagen, aber er ist vorn. Es wird Zeit, das zu drehen!", fordert Nils.

Christodoulos Mylonas fällt gegen den VfL Lübeck-Schwartau aus

Christodoulos Mylonas (27) kann am Sonntag nicht mitwirken.
Christodoulos Mylonas (27) kann am Sonntag nicht mitwirken.  © Lutz Hentschel

Wie das gehen soll? "Wieder loslegen wie die Feuerwehr, die Halle mitnehmen und dann den zweiten Sieg in Folge holen."

Christodoulos Mylonas (27) kann da aber erneut nicht mithelfen, der Rückraumspieler hat sich eine Muskelsehnenverletzung im rechten Hüftbeuger zugezogen und fehlt noch länger.

"Christos war auf einem guten Weg, sich mehr und mehr in die Mannschaft und unser Spiel zu integrieren. Es ist sehr schade für ihn und für uns, dass er nun durch diese Verletzung ausgebremst wird", ärgert sich Coach Rico Göde (40) über den Ausfall des griechischen Nationalspielers, der vor der Saison von AEK Athen kam.

Erfolgsserie des HC Elbflorenz gerissen: Verdiente Pleite im Ost-Duell!
HC Elbflorenz Erfolgsserie des HC Elbflorenz gerissen: Verdiente Pleite im Ost-Duell!

Lukas Wucherpfennig (27) dürfte dagegen nach seiner Erkältung zurückkehren. Beim Sieg in Hüttenberg hatte der zweitbeste Werfer der 2. Bundesliga gefehlt.

Inwieweit die aktuelle Erkältungswelle für weitere Ausfälle sorgt, wird sich am Sonntag zeigen.

Göde: "Ein, zwei kränkeln leicht, da geht es uns wie allen anderen draußen."

Titelfoto: Matthias Rietschel

Mehr zum Thema HC Elbflorenz: