Läufer trinkt 25 Weine während Marathon: Der Grund geht ans Herz!

London (Großbritannien) - Diese 42,195 Kilometer gehen durch Beine, Leber - und ans Herz! Der britische Winzer Tom Gilbey, im Netz bekannt als "Wein-Typ", hat den diesjährigen London-Marathon zu seiner ganz eigenen Weinprobe gemacht. Hinter dem kuriosen Lauf steckte allerdings ein emotionaler Anlass.

Tom Gilbey probierte sich während des London-Marathons durch 25 verschiedene Weine.
Tom Gilbey probierte sich während des London-Marathons durch 25 verschiedene Weine.  © Screenshot/TikTok/tomgilbeywine

Am 21. April rannte der Sommelier beim bedeutenden Großevent durch die Insel-Metropole, erschwerte sich die Aufgabe dabei jedoch noch mit einer ungewöhnlichen Nebenbeschäftigung.

Nach jeder Meile (insgesamt 26,2) verkostete er nämlich einen feinen Tropfen und versuchte mit so spitzer wie geschulter Zunge, dessen Sorte, Herkunftsland sowie Jahrgang zu erschmecken.

So jedenfalls der Plan, am Ende sind es nur 25 Schlücke geworden, von denen der Engländer aber immerhin sieben komplett korrekt identifizieren konnte. Bei 14 weiteren lag er zumindest teilweise richtig, während er sich lediglich mit vier Vermutungen gänzlich irrte.

Ex-Profi-Boxer Axel Schulz macht Hamburger Ritze besonderes Geschenk
Sport Ex-Profi-Boxer Axel Schulz macht Hamburger Ritze besonderes Geschenk

Auf TikTok teilte er das feuchtfröhliche Experiment anschließend mit seinen Followern und ging schnell viral. Inzwischen wurde der knapp dreiminütige Clip bereits über vier Millionen Mal angesehen und kassierte dabei fast 500.000 Likes.

Zahlreiche Nutzer feierten Gilbey für die starke Doppel-Leistung und ließen daraufhin offenbar auch in Vielzahl noch eine Geldspende da. Denn der Wein-Läufer strapazierte Gaumen und Gelenke nicht ausschließlich zum Spaß.

Video der Weinprobe beim London-Marathon auf TikTok

Winzer Tom Gilbey sammelt Spenden für das Hospiz seiner verstorbenen Mutter

Die Erschöpfung war Tom Gilbey anzusehen, doch er zog seine Verkostung durch.
Die Erschöpfung war Tom Gilbey anzusehen, doch er zog seine Verkostung durch.  © Screenshot/TikTok/tomgilbeywine

Auf der Spendenseite "JustGiving" erläuterte er den eher ernsten Hintergrund.

"Ich laufe den London-Marathon, um Geld für das wunderbare Team des 'Sobell House'-Hospizes zu sammeln, das meine liebe Mutter in ihren letzten Tagen gepflegt und betreut hat", schrieb Gilbey im Text zum Aufruf.

Als Schmankerl für die Geldgeber habe er sich die alkoholische Herausforderung ausgedacht, die er "ohne zu sterben" bewältigen wollte. Das ist ihm auch mit Bravour gelungen - und wurde von seinen Fans belohnt.

Per Trage vom Rasen gebracht: Usain Bolt verletzt sich beim Kicken schwer
Sport Per Trage vom Rasen gebracht: Usain Bolt verletzt sich beim Kicken schwer

Eigentlich hatte der Marathon-Winzer nur 2000 Pfund (rund 2330 Euro) als erklärtes Spendenziel ausgegeben, mittlerweile sind allerdings satte 20.000 Pfund (etwa 23.300 Euro) zusammengekommen.

Er beendete das Rennen übrigens in vier Stunden und 41 Minuten, einschließlich Trinkpausen. "Das ist meine erste Erfahrung mit so einem Wahnsinn und ich fühle mich sehr geehrt", sagte der Wein-Experte dem Guardian.

Auch über den großen Zuspruch freute er sich: "Es ist einfach unglaublich und großartig, denn genau darum geht es. Es ist für eine großartige Wohltätigkeitsorganisation und eines von vielen Hospizen, die sich die Seele aus dem Leib arbeiten, um einen großen Unterschied zu machen."

Titelfoto: Screenshot/TikTok/tomgilbeywine

Mehr zum Thema Sport: