Olympia-Star wollte Streit schlichten und wurde auf offener Straße erschossen!

Abaco (Bahamas) - Leichtathletik-Star Shavez Hart (†29) bezahlte seine Zivilcourage mit dem Leben. Der Olympia-Starter der Bahamas wurde in seiner Heimat auf offener Straße erschossen.

Shavez Hart (†29, M.) bei den Olympischen Spielen 2016 in Rio. (Archivfoto)
Shavez Hart (†29, M.) bei den Olympischen Spielen 2016 in Rio. (Archivfoto)  © Fabrice COFFRINI / AFP

Wie unter anderem The Tribune berichtet, war der Sprinter, der am heutigen Dienstag seinen 30. Geburtstag gefeiert hätte, in der Nacht auf Sonntag gegen zwei Uhr in Mount Hope auf der Insel Abaco in einem Nachtclub unterwegs.

Demnach traf er auf dem Parkplatz vor der Diskothek auf eine Gruppe Männer, die aneinandergeraten waren. Offenbar wollte Hart den Streit schlichten, doch als er dazwischenging, holte einer der Männer eine Waffe aus dem Auto und feuerte einen Schuss auf die Brust des Sportlers ab.

Zwar wurde er laut dem Bericht umgehend in ein Krankenhaus eingeliefert, dort konnten die Ärzte allerdings nur noch seinen Tod feststellen.

Ministerpräsident Wüst will Olympia nach NRW holen - zum Jubiläum der Nazi-Herrschaft!
Olympia Ministerpräsident Wüst will Olympia nach NRW holen - zum Jubiläum der Nazi-Herrschaft!

Inzwischen soll die Polizei zumindest einen Verdächtigen festgenommen haben, ob es sich allerdings auch um den Mörder handelt, ist derzeit unklar.

Im Netz kondolierten anschließend zahlreiche Kollegen, Politiker und Fans, so auch Bahamas-Sportminister Mario Bowleg: "Mit großer Trauer schließe ich mich der Sportgemeinde an und spreche der Familie des verstorbenen Olympia-Teilnehmers Shavez Hart mein tief empfundenes Beileid aus. Möge seine Seele in Frieden ruhen."

Mario Bowleg sprach der Familie von Shavez Hart sein Beileid aus

Shavez Hart nahm 2016 an den Olympischen Spielen in Rio teil

Bei der Hallen-WM 2016 gewann Shavez Hart (†29, r.) mit seiner Staffel die Silbermedaille. (Archivfoto)
Bei der Hallen-WM 2016 gewann Shavez Hart (†29, r.) mit seiner Staffel die Silbermedaille. (Archivfoto)  © Ian Walton / GETTY IMAGES NORTH AMERICA / Getty Images via AFP

Hart galt als einer der erfolgreichsten Athleten in der Geschichte der Karibiknation. Er wurde insgesamt achtmal Landesmeister und qualifizierte sich zudem als drittschnellster bahamaischer Sprinter überhaupt mit einer Zeit von 10,10 Sekunden über 100 Meter für die Olympischen Spiele 2016 in Rio.

Seinen größten Erfolg feierte er allerdings bei der Hallen-WM 2016 in Portland, wo er zusammen mit Michael Mathieu (38), Alonzo Russell (30) und Chris Brown (43) über 4 x 400 Meter Staffel-Silber gewann.

Darüber hinaus hält Hart auch den nationalen Rekord der Bahamas über 4 x 100 Meter, den er gemeinsam mit Adrian Griffith (37), Warren Fraser (31) sowie Teray Smith (27) bei den Commonwealth Games 2014 in Glasgow aufstellte.

Erst European Championships dann Olympia? Das muss sich laut Felix Neureuther dafür ändern
Olympia Erst European Championships dann Olympia? Das muss sich laut Felix Neureuther dafür ändern

Er hinterlässt seine Eltern, drei Geschwister, seine Frau und seinen 14 Monate alten Sohn Chase.

Titelfoto: Ian Walton / GETTY IMAGES NORTH AMERICA / Getty Images via AFP

Mehr zum Thema Olympia: