Gebrochener Kiefer und Gehörgänge: Rad-Star nimmt Horror-Sturz mit Humor

Flandern (Belgien) - Noch nicht einmal zehn Kilometer war die Flandern-Rundfahrt alt, als die Schweizer Radsportlerin Marlen Reusser (32) und ihre britische Kollegin Lizzie Deignan (35) böse zu Fall kamen. Deignan brach sich den Arm, Reusser traf es noch härter - doch kurz nach dem Vorfall kann die Schweizerin schon wieder lachen.

Marlen Reusser (32) kann zahlreiche Erfolge im Radsport vorweisen, doch jetzt steht erst einmal eine Zwangspause an.
Marlen Reusser (32) kann zahlreiche Erfolge im Radsport vorweisen, doch jetzt steht erst einmal eine Zwangspause an.  © Gian Ehrenzeller/KEYSTONE/dpa

Ein Kieferbruch, acht ausgeschlagene Zähne und sogar zwei gebrochene Gehörgänge: Die Liste an Verletzungen, die Marlen Reusser nach ihrem Sturz bei der Flandern-Rundfahrt veröffentlichte, ist lang, sie wird über Wochen ausfallen.

Trotz der schweren Verletzungen bewies die Vize-Weltmeisterin von 2020 aber, dass sie ihren Humor nicht verloren hat.

"Kennt irgendjemand Smoothie-Rezepte?", schrieb die 32-Jährige zu einer Foto-Serie auf Instagram.

Er kehrt zurück: Überraschendes Wiedersehen mit Ex-Dynamo Gogia
Dynamo Dresden Er kehrt zurück: Überraschendes Wiedersehen mit Ex-Dynamo Gogia

Dabei sind nicht nur ihre Verletzungen zu sehen, sondern auch, wie Reusser einen Smoothie aus einem Strohhalm trinkt - angesichts ihres Kieferbruchs wohl die einzige Form der Ernährung in den kommenden Wochen für die Schweizerin.

Radsport: Marlen Reusser nimmt ihren Sturz mit Humor

Schwere Verletzungen im Gesicht: Marlen Reusser muss operiert werden

Bis Marlen Reusser wieder auf einem Siegerpodest steht, dürfte noch eine Weile vergehen.
Bis Marlen Reusser wieder auf einem Siegerpodest steht, dürfte noch eine Weile vergehen.  © DAVID PINTENS / BELGA / AFP

"Im Moment schwierig: Lachen, Essen, Reden. Alles meine Lieblingsbeschäftigungen", fuhr Reusser scherzhaft fort.

Letztendlich sei das aber Teil des Risikos ihres Sports, erklärte die SD-Worx-Fahrerin. Sie sei vor allem sehr traurig, dass sie die restlichen 158 Kilometer der Flandern-Rundfahrt verpasst habe.

Trotzdem hat sie ihre positive Einstellung nicht verloren: "Es geht mir gut, und ich bin guter Dinge, dass ich bald wieder gesund bin", erklärte Reusser gegenüber der Schweizer Zeitung Blick.

Er spielte schon mal für die SGD: Neunter Dynamo-Neuzugang ist ein alter Bekannter!
Dynamo Dresden Er spielte schon mal für die SGD: Neunter Dynamo-Neuzugang ist ein alter Bekannter!

Am heutigen Dienstag steht nun eine Operation in Bern auf dem Plan, danach geht es in die harte Reha. Insgesamt vier Wochen lang muss die dreifache Europameisterin Schienen im Mundbereich tragen.

Bis zum großen Saisonhöhepunkt, den Olympischen Sommerspielen in Paris, sollte die 32-Jährige aber wieder fit sein - dann soll nach Silber im Einzelzeitfahren 2021 im Idealfall der erste Olympiasieg für die Schweizerin folgen.

Titelfoto: Bildmontage: Gian Ehrenzeller/KEYSTONE/dpa, Screenshot/Instagram/marlenreusser

Mehr zum Thema Radsport: