US-Wrestler verliert beim Kampf sein Auge, Gegner muss sich übergeben

Orlando - US-Wrestler Rey Mysterio (45) hat ein Auge verloren! Zumindest scheint es so nach seinem Match gegen Seth Rollins (34), dem es nach dem optischen Eingriff auch alles andere als gut ging.

Der Wrestler Rey Mysterio tritt in all seinen Kämpfen mit Maske auf, bald auch mit Augenklappe?
Der Wrestler Rey Mysterio tritt in all seinen Kämpfen mit Maske auf, bald auch mit Augenklappe?  © instagram.com/619iamlucha

Am gestrigen Sonntag, den 19. Juli, fand in Orlando im US-Bundesstaat Florida ein ganz besonderes Wrestling-Event statt. 

Beim sogenannten "WWE Extreme Rules 2020" ging einer der Kämpfe ein wenig ins Auge.

Das Duell zwischen den beiden WWE-Superstars Seth Rollins und Rey Mysterio endete damit, dass letzterer sein rechtes Auge verlor. Zumindest allem Anschein nach.

Der 34-jährige Rollins drückte seinen elf Jahre älteren Gegner mit dem Gesicht gegen die Kante der stählernen Ringtreppe und dann machte es "plopp".

Bei der Live-Show krümmte sich Mysterio anschließend vor Schmerzen auf dem Boden und Sanitäter mussten ihn vom Ring wegführen. 

Natürlich hatten die Kameras die ganze Zeit über voll drauf gehalten.

Keine Sorge: Alles Teil der Show!

Obwohl Rollins seinen Gegner mit voller Absicht das Auge amputieren wollte, schien ihm nach vollbrachter Tat doch nicht so gut zu sein. Denn er musste sich von seinem Gegner abwenden und erbrach sogar neben den Ring.

Aber wir können Euch beruhigen: Das war alles Teil einer Inszenierung. Beiden Wrestlern geht es gut und sie besitzen auch noch sämtliche ihrer Augen.

Wie einige Fans in den Fernsehaufnahmen sofort erkannt haben, hielt sich Rey Mysterio ein künstliches Plastik-Auge vors Gesicht, um so zu tun, als wäre ihm tatsächlich der Augapfel aus dem Kopf gefallen.

Kampf war schon als "Auge um Auge"-Match angekündigt

Dass es in dem Zweikampf zwischen den beiden irgendwann um die Sehfähigkeit gehen würde, war vom Drehbuch so vorgesehen.

Deshalb war die Begegnung auch schon vor dem großen Event als ein Duell "Auge um Auge" angekündigt worden.

Solche Dramen sind im Wrestling nichts Ungewöhnliches

Beim amerikanischen Wrestling zählt Dramatik und spektakuläre Inszenierung ja ohnehin mindestens genauso viel wie die sportlichen Auseinandersetzungen. Dementsprechend es auch mal zu einem ausgefallene Auge, so ist das nun mal in der Sportart.

Immerhin gibt es einen eigene Match-Typ, der sich "Buried Alive" nennt und dabei endet der Kampf erst, wenn einer der Kämpfer in einem Sarg landet und lebendig begraben wird.

Die spannende Frage ist aber: Wie geht die Storyline um das Auge von Rey Mysterio weiter? Immerhin muss er wohl nicht demnächst als Einäugiger antreten, denn die WWE meldete bereits offiziell, dass Augapfel und Sehnerven unversehrt sind.

Titelfoto: Eric Broder Van Dyke/123rf und instagram.com/619iamlucha

Mehr zum Thema Sport:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0